Kurz lobt die Löwen

Am Sonntag ist Marco Kurz mal wieder zu Gast in der Allianz Arena. Der frühere Trainer der Löwen ist mittlerweile bei Ingolstadt beschäftigt  - und steht schwer unter Druck
| fil
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Am Sonntag ist Marco Kurz mal wieder zu Gast in der Allianz Arena. Der frühere Trainer der Löwen ist mittlerweile bei Ingolstadt beschäftigt  - und steht schwer unter Druck

München - Drei Spiele, drei Niederlagen, es gibt angenehmere Ausgangslagen vor einem Spiel gegen die Löwen. Am Sonntag kommt der FC Ingolstadt um Coach Marco Kurz, einst als Spieler und Trainer bei 1860 aktiv, als Tabellenletzter in die Allianz Arena. Kurz steht unter Druck, bei einer weiteren Pleite könnte sein Arbeitsplatz in Gefahr sein.

Die Sechzger hält Kurz für einen starken Gegner. "Die Löwen haben sich gut verstärkt, haben Spieler mit Herz dazu bekommen und sind ganz, ganz vorne anzusiedeln", sagte er der "Bild: "So ein Potenzial haben nicht viele Mannschaften. Sie haben eine klare Zielsetzung und bereits gezeigt, dass sie ein Spitzenteam sind. Wir wissen, was uns am Sonntag erwartet".

Dennoch möchte Ingolstadt "punkten" in München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren