Kiraly hetzt von Istanbul nach Aue

Heute noch in Istanbul, morgen in Budapest und München und am Donnerstag in Aue: Gabor Kiraly hat einen straffen Zeitplan.
| Dominik Hechler
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gabor Kiraly (links) in Aktion.
firo / Augenklick Gabor Kiraly (links) in Aktion.

München Was für ein Gehetze: Nachdem Gabor Kiraly heute Abend mit der ungarischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation in Istanbul auf die Türkei getroffen ist (Anpfiff: 19.30 Uhr), steigt der 36-Jährige in den Flieger nach Budapest, von wo aus der dann morgen früh direkt nach München fliegt, um mit der Mannschaft des TSV 1860 nach dem Abschlusstraining an der Grünwalder Straße mit dem Bus nach Aue zu fahren.

Dort steht dann am Gründonnerstag das Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue an (18 Uhr). Purer Stress für den Routinier. Das sieht er selbst jedoch ganz anders. "Ich kann damit umgehen", meint Kiraly locker und lässig.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren