Kagelmacher und Wolf fehlen weiter

Der TSV 1860 muss weiterhin auf Linksaußen Marius Wolf und Rechtsverteidiger Gary Kagelmacher verzichten. Das Duo fehlte beim Training am Montag, konnte aber immerhin individuell trainieren.
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fehlten den Löwen gegen Frankfurt: Gary Kagelmacher und Marius Wolf.
Rauchensteiner/Augenklick Fehlten den Löwen gegen Frankfurt: Gary Kagelmacher und Marius Wolf.

München - Als Trainer Benno Möhlmann am Montag zum Training bat, fehlten Marius Wolf (Kniereizung) und Gary Kagelmacher (Magen-Darm-Grippe) nach wie vor: Das Duo, das gegen den FSV Frankfurt bereit gefehlt hatte, musste auch in der neuen Trainingswoche passen. Immerhin: Beide Spieler konnten zumindest individuell trainieren. Wolf ging mit Jannik Banodwski in die Isarauen zum joggen, Kagelmacher drehte seine Runden am Platz.

"Es geht mir schon wieder besser. Ich denke, ich kann am Dienstag wieder einsteigen", sagte Kagelmacher der AZ. Seinem Einsatz am, Freitag gegen Heidenheim (18.30 Uhr, AZ-Liveticker) steht somit nichts im Wege.

Hinter Wolf steht dagegen noch ein Fragezeichen, wie Trainer Benno Möhlmann erklärt: Ich kann ich noch nicht sagen, ob er spielen kann. Er war laufen, wenn es keine Probleme mehr gibt, kann er morgen einsteigen. Er ist aber zwei Wochen ausgefallen und nicht in einer total stabilen körperlichen Verfassung."

Der Coach hoffe aber, dass es reiche: "Wenn er wieder einsteigt, hat er noch vier Tage. Dann kann er am Freitag wieder dabei sein."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren