"Ich steh hinter Sechzig": Neue Aktion des TSV 1860

Die Löwen-Fans lieben ihren Verein - vom Fan mit Business Club Tickets bis zum Ur-Löwen in der Kurve. In "Ich steh hinter Sechzig" verraten die 1860-Anhänger, warum sie sich heuer wieder eine Dauerkarte geleistet haben.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fritz Fehling steht hinter Sechzig
TSV 1860 Fritz Fehling steht hinter Sechzig

MÜNCHEN - Die Löwen-Fans lieben ihren Verein - vom Fan mit Business Club Tickets bis zum Ur-Löwen in der Kurve. In "Ich steh hinter Sechzig" verraten die 1860-Anhänger, warum sie sich heuer wieder eine Dauerkarte geleistet haben.

Neue Aktion des TSV 1860: In "Ich steh hinter Sechzig" erklären verschiedene Löwen-Fans ihre Liebe zum Verein und verraten, warum sie sich immer wieder Dauerkarten kaufen.

Die Kampagne startet mit Löwen-Fan Fritz, 59 Jahre alt. Er hat eine Dauerkarte im Block 133 und wurde gemeinsam mit Djordje Rakic fotografiert. Hier ist seine Geschichte:

Wo die Löwen sind, da ist Fritz Fehling

Natürlich hat Fritz Fehling eine Dauerkarte. Und das nicht erst seit dieser Saison. Der 59-Jährige kommt seit 1963 zu den Löwen. Und hat seit 1972 eine Jahreskarte beim TSV 1860. Im gleichen Jahr verpasste das Lebensmitglied auch sein letztes und bisher einziges Punktspiel. Ansonsten gilt bis heute: Wo die Löwen sind, da ist Fritz Fehling.

Während seiner Zeit bei der Bundeswehr kam es bei Fritz Fehling zu diesem besonderen Vorfall: Der Löwen-Fan, der seinen Terminkalender voll und ganz nach dem Traditionsverein von der Grünwalder Straße ausrichtet, musste auf eine Partie seines Lieblingsvereins verzichten. „Das ließ sich einfach nicht organisieren.“ Danach stand und steht der Münchner, der in Giesing lebt und arbeitet, immer hinter Sechzig: im Grünwalder Stadion, im Olympiastadion und seit 2005 in der Allianz Arena.

„Sechzig ist ein Phänomen“, meint Fritz Fehling und wagt einen Erklärungsversuch: „Eigentlich kann man das gar nicht beschreiben. Man muss dabei gewesen sein, um es zu verstehen.“ Egal welche Saison, welches Jahr und welche Liga – „eigentlich ist es immer faszinierend“. Seine ersten Erinnerungen hat er an Petar Radenkovic. Seitdem bewegt er sich auf den Spuren der Löwen. Neben den Heimspielen besucht Fritz Fehling auch sämtliche Spielstätten, in denen die Weiß-Blauen zu Gast sind. Dabei ist ihm kein Weg zu weit. Zu Hause in Giesing drückt er den „kleinen“ Löwen die Daumen. Für die U23 besitzt der Fan auf Lebenszeit nämlich ebenfalls eine Dauerkarte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren