Hertner soll Spielpraxis sammeln

 Neu-Löwe Sebastian Hertner soll nach seinem verpatzten Einstand beim Pokalspiel gegen Heidenheim beim "kleinen" Derby des FC Bayern II gegen den TSV 1860 II (Dienstag, 20:15 Uhr, Grünwalder Stadion) Spielpraxis sammeln.
| az-sport
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Sebastian Hertner muss sich nach seiner misslungenen Premiere bei der U21 beweisen.
Sampics/Augenklick Sebastian Hertner muss sich nach seiner misslungenen Premiere bei der U21 beweisen.

Neu-Löwe Sebastian Hertner soll nach seinem verpatzten Einstand beim Pokalspiel gegen Heidenheim beim "kleinen" Derby des FC Bayern II gegen den TSV 1860 II (Dienstag, 20:15 Uhr, Grünwalder Stadion) Spielpraxis sammeln.

München - Neuzugang Sebastian Hertner musste spüren, dass ein Debüt nicht immer einfach ist. Beim knappen Weiterkommen beim 1.FC Heidenheim musste Hertner nach mäßiger Leistung schon zur Pause raus, Trainer Alexander Schmidt brachte Grzegorz Wojtkowiak für den 22-Jährigen.

Zur Bild sagte Hertner: "Es lief einfach nichts zusammen, ich wollte zuviel". Hertner erlitt in der Vorbereitung einen Muskelfaserriss und verpasste die ersten beiden Zweitliga-Partien, jetzt will der Außenverteidiger möglichst schnell wieder gute Leistungen abliefern. Dass es in Heidenheim nicht lief,  "nervt mich selber am meisten. Vor allem, da ich ja weiß, was ich kann, aber irgendwie wohl ein Kopfproblem habe", sagte Hertner.

Die Chance dazu erhält er erst einmal bei der U21. "Ich darf mich nicht hängen lassen, aber das habe ich mir natürlich anders vorgestellt", sagte Hertner. Ein starkes Spiel gegen Bayern II und der Jung-Löwe wird sich auch in Liga zwei bald wieder beweisen dürfen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren