Hasan Ismaik jubelt nach Löwen-Sieg: Bierofka ist 1860

Hasan Ismaik lobt den TSV 1860 nach dem Sieg in Wiesbaden frenetisch. Der Löwen-Investor ist schon voll motiviert für das anstehende S-Bahn-Derby gegen die SpVgg Unterhaching.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mehrheitseigner des TSV 1860: Hasan Ismaik.
Andreas Gebert/dpa Mehrheitseigner des TSV 1860: Hasan Ismaik.

München - Es läuft beim TSV 1860 – drei der letzten vier Spiele konnte die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka gewinnen. Letztes Erfolgserlebnis: Der Sieg beim Aufstiegskandidaten SV Wehen Wiesbaden (1:0).

Die Erfolge der Sechzger bleiben natürlich auch Investor Hasan Ismaik nicht verborgen, nach dem Erfolg gegen Wiesbaden hat er seiner Freude per Facebook Ausdruck verliehen: "Liebe Löwen, ich bin heute sehr stolz auf Euch! Drei Siege aus vier Spielen, das ist für einen Aufsteiger eine starke Bilanz. Ich bin mir auch sicher, dass die Mannschaft diese Leistung im Derby gegen Unterhaching bestätigen wird."

Doch damit nicht genug, anschließend folgt ein Loblied auf Bierofka, der mit seinem Team aktuell auf dem neunten Tabellenplatz der 3. Liga steht. "Für die erste Saison nach dem Aufstieg können wir alle sehr zufrieden sein. Die Arbeit von Daniel Bierofka ist nicht hoch genug zu bewerten. Er ist 1860 und ein Vorbild für alle!"

Mehrheitseigner des TSV 1860: Hasan Ismaik.
Mehrheitseigner des TSV 1860: Hasan Ismaik. © Andreas Gebert/dpa

Hasan Ismaik lobt die Löwen-Fans

Auch die Anhänger der Sechzger werden vom Geldgeber gelobt, zumindest die Fan-Unterstützung ist für Ismaik bereits zweitligareif: "Begeistert war ich auch erneut über die großartige Unterstützung der Löwenfans. Über 3.000 haben den Sieg in Wiesbaden gefeiert. Das ist nicht nur einzigartig für die Dritte Liga, sondern sucht auch in der Zweiten Liga seinesgleichen. Ich hoffe, dass der Verein unserem Trainer für die neue Saison eine Perspektive aufzeigt, damit die Mannschaft den nächsten Schritt gehen kann."

Das nächste Spiel für die Bierofka-Truppe steht am kommenden Dienstag an, wenn es im S-Bahn-Derby gegen die SpVgg Unterhaching geht. Vielleicht gibt es anschließend ja wieder einen Jubel-Post von Ismaik.

Lesen Sie auch: Bierofka adelt Matchwinner Mölders -

Lesen Sie hier die Einzelkritik zum Wiesbaden-Spiel: Sechs Mal die Zwei

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren