Gebharts Kampfansage und Versprechen an die Mannschaft

Timo Gebhart ist derzeit verletzt, kann dem TSV 1860 München nicht direkt helfen. Doch der Löwen-Leader leidet von außen mit – und gibt seinen Mannschaftskameraden ein Versprechen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Timo Gebhart fehlt dem TSV 1860 München wegen einer Verletzung im Oberschenkel.
sampics/Augenklick Timo Gebhart fehlt dem TSV 1860 München wegen einer Verletzung im Oberschenkel.

München - Die Niederlage gegen Wacker Burghausen am Wochenende musste Timo Gebhart von zu Hause aus ansehen. Der verletzte Mittelfeldspieler fehlt dem TSV 1860 München nach wie vor.

In der BILD machte Gebhart seiner Mannschaft aber nun ein Versprechen: "Bis zum Trainingslager bin ich fit. Dann steige ich wieder ins Mannschaftstraining ein", so der 28-Jährige. Denn: "Zuschauen ist brutal für mich. Ich brenne auf meine Rückkehr". Dass er gebraucht werden wird, dürfte dem Allgäuer klar sein.

"Wir müssen noch mehr Biss und Leidenschaft zeigen. Das ging uns zuletzt ein bisschen ab", konstatiert Gebhart. Nach zuletzt drei Pleiten in fünf Spielen sei es jetzt an der Zeit, aufzuwachen. Dass der TSV 1860 München nach wie vor eine Spitzenmannschaft in der Regionalliga Bayern ist, glaubt der verletzte Leader aber schon noch.

"Wir müssen die Spiele jetzt wieder dominieren. Die Qualität dazu haben wir". Die nächste Gelegenheit dazu gibt's am Montag. Dann empfangen die Löwen unter Flutlicht den TSV Buchbach, der mit einem 1:0-Erfolg aus dem Hinspiel ins Grünwalder Stadion kommt.

Hier gibt's alle News vom TSV 1860 München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren