FSV Zwickau gegen TSV 1860 München - Endergebnis 2:2

Der TSV 1860 München bleibt auch im neunten Spiel unter Michale Köllner ungeschlagen. Beim FSV Zwickau erkämpfen sich die Löwen ein Remis.
von  AZ/Julian Huter
Der TSV 1860 (in den dunklen Trikots) ist in Zwickau gefordert
Der TSV 1860 (in den dunklen Trikots) ist in Zwickau gefordert © imago images / Kruczynski

FSV Zwickau - TSV 1860 2:2 (1:1)

Tore: 0:1 Mölders (38.), 1:1 Hehne (45.), 1:2 Lex (49.), 2:2 Frick (57.)

Gelbe Karte: Jensen, Dörfler, Godinho / Steinhart, Owusu, Erdmann, Bekiroglu, Weber

Aufstellungen: 
FSV Zwickau: 
Brinkies - Godinho, Frick, Odabas - Hehne, Jensen, Schröter, Viteritti (60. Dörfler), Coskun (90. Miatke) - König, Wegkamp
TSV 1860: Hiller - Willsch, Erdmann, Berzel, Steinhart - Wein, Bekiroglu (86. Gebhart), Dressel - Lex (76. Weber) - Owusu, Mölders

Fazit: Was für ein wildes Spiel! Die Löwen sind in der ersten Hälfte leicht überlegen und gehen kurz nach der Pause sogar erneut in Führung. Nach dem unglücklichen Ausgleich verlieren die Köllner-Jungs den Faden. Zwickau hatte zahlreiche hochkarätige Chancen. Mit dem Punktgewinn sind die Sechziger noch gut bedient. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Sonntag noch!

" class="twoclick">

12.58 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker! Die Löwen sind heute im Auswärtsspiel beim FSV Zwickau gefordert und wollen den dritten Sieg in Folge einfahren. Wir berichten live aus Zwickau, Anstoß ist um 14 Uhr.


TSV 1860 in Zwickau gefordert

Nach dem fulminanten 4:1-Auftaktsieg in die Rest-Rückrunde gegen Eintracht Braunschweig sind die Löwen am Sonntag beim FSV Zwickau gefordert. Dort wollen die Sechzger den dritten Sieg in Serie, was ihnen bislang in ihrer Drittliga-Historie noch nicht gelungen ist.

"In Zwickau ist es brutal schwer, zu gewinnen. Wenn dort jemand gewonnen hat, dann meist erst in den letzten Minuten", sagte Michael Köllner auf der Pressekonferenz am Freitag über den kommenden Gegner.

Noel Niemann fällt aus

Als Tabellendreizehnter hat der Ost-Klub aktuell fünf Punkte weniger auf dem Konto als die Löwen, die auf Rang sieben der Tabelle liegen. Lediglich vier Zähler feheln den Sechzgern auf Relegationsrang drei.

In Zwickau muss Köllner auf Youngster Noel Niemann verzichten, der mit muskulären Problemen zu kämpfen hat. Zudem kommt ein Einsatz für das Trio Tim Rieder, Semi Belkahia und Benjamin Kindsvater nach Verletzungen noch zu früh.

Lesen Sie hier: TSV 1860 - Raimondo-Metzger verlässt die Löwen mit sofortiger Wirkung