Fröhling "will so eine Saison nie wieder erleben"

Löwen-Retter Torsten Fröhling hat die Flucht ergriffen. Nach dem emotionalen Klassenerhalt mit dem TSV 1860 hat er sich nach Hamburg zurückgezogen und von dort erklärt: "Ich bin bereit weiterzumachen."
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Torsten Fröhling geht fest davon aus, Trainer des TSV 1860 zu bleiben.
RAUCHENSTEINER/Cremer Torsten Fröhling geht fest davon aus, Trainer des TSV 1860 zu bleiben.

München - In einem Interview mit der "Bild" erklärte Fröhling: "Ich hab ein langes und sehr gutes Gespräch mit Gerhard Poschner geführt. Er hat mich gefragt, ob ich bereit wäre, und ich habe Ja gesagt. Und der Verein würde auch gerne mit mir weitermachen." Damit scheinen die Weichen gestellt für eine Zukunft der Löwen mit dem Mann, der bereits von seinen Spielern große Rückendeckung erhielt.

Und Fröhling stellte direkt klar, dass er "so eine Saison wie diese nie wieder erleben will". Dass es ab der neuen Spielzeit besser wird, daran hat der bodenständige Wahl-Hamburger keine Zweifel. Trotz oder gerade wegen den schweren letzten Monaten. "Als ich das Team übernahm, waren es Jungs. Jetzt sind es Männer", erklärte Fröhling. "Wer in so einer Situation besteht, wird gefestigt in die neue Saison starten."

Die Planungen hat Fröhling zusammen mit Poschner bereits besprochen, wird nun aber erst einmal in den verdienten Urlaub fahren. Es geht - zusammen mit seiner Familie, die er wochenlang nicht gesehen hatte - nach Griechenland. "Meine Frau Ewa war mein Anker in den letzten Wochen. Jetzt verwöhne ich sie."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren