Friedhelm Funkel: "Ergebnis spielt keine Rolle"

Die Löwen verlieren 0:3 in Hoffenheim. Friedhelm Funkel beunruhigt das allerdings nicht. "Hoffenheim ist schon viel weiter", meinte er.
| mwe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die Löwen verlieren 0:3 in Hoffenheim. Friedhelm Funkel beunruhigt das allerdings nicht. "Hoffenheim ist schon viel weiter", meinte er.

München -Friedhelm Funkel hatte nach den 90 Minuten wirklich genug gesehen. "Ich warte am Bus", sagte er zur Mannschaft - und verschwand. Zuvor sprach er mit den mitgereisten Reportern über die 0:3-Niederlage bei der TSG Hoffenheim. 

Lesen Sie hier: Der Liveticker zum Nachlesen

"Das Ergebnis spielt keine Rolle", sagte er. "Ich habe viele gute, aber auch viel schlechte Dinge gesehen. Das hilft mir", meinte er. Trotz der hohen Niederlage schimpfte er nicht über seine Mannschaft. "Es ist so gelaufen, wie ich es gedacht habe. Hoffenheim spielt in der ersten Liga und ist in der Vorbereitung schon viel weiter. Sie sind ja gerade erst aus dem Trainingslager gekommen. Das sieht man einfach", so Funkel. Die Löwen machen sich erst am Montag auf den Weg nach Belek, da die zweite Liga zwei Wochen später wieder startet.

Die drei Gegentore waren aus Funkels allerdings unnötig. "Da waren wir zu unkonzentriert. Beim dritten Gegentreffer war Moritz Volz viel zu ungestüm. Das darf nicht passieren. Aber dafür haben wir ja noch einige Testspiele, bevor es wieder richtig losgeht."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren