Ex-Bayern-Star Markus Babbel mit Seitenhieb gegen den TSV 1860

Auch nach seiner aktiven Zeit beim FC Bayern hat sich für Markus Babbel an der Rivalität zum TSV 1860 nichts geändert. Einen Trainerjob bei den Löwen schließt der ehemalige Abwehrspieler aus.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ehemaliger Spieler des FC Bayern: Markus Babbel.
imago images / Action Plus Ehemaliger Spieler des FC Bayern: Markus Babbel.

München - Ex-Bayern-Star Markus Babbel ist nach seinen Auslands-Abenteuern in der Schweiz und Australien zurück in Deutschland. Nach vier Jahren beim FC Luzern, hat der Europameister im Mai 2018 den Trainerjob bei den Western Sydney Wanderers übernommen.

Wie es jetzt für den 47-Jährigen weiter geht, ist noch ungewiss, eines steht für Babbel allerdings bereits fest.

Babbel schließt Trainerjob bei TSV 1860 aus

Auf die Frage, ob es einen Verein in der Bundesliga gebe, den er auf keinen Fall trainieren würde, antwortete der gebürtige Münchner unmissverständlich. "Boah… Sechzig ist nicht dabei, also von daher - mit den anderen kann ich ganz gut leben", sagte der ehemalige Abwehrspieler bei "DAZN". Die Löwen würden "so schnell nicht in der Bundesliga auftauchen, von daher erübrigt sich die Frage." 

Babbel, der aus der Jugend von Erzrivale FC Bayern stammt, spielte von 1991 bis 2000 (mit zweijähriger Unterbrechung beim Hamburger SV) für die Profis des Rekordmeisters.

Lesen Sie hier: "Abgerechnet wird am Schluss" - Erdmann gibt Aufstiegshoffnungen nicht auf

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren