Erik Altmann: "Wollen uns Zeit lassen"

Knapp zwei Wochen hat der TSV 1860 noch Zeit, bis das nächste Spiel in Aalen ansteht. Zeit, einen Trainer zu finden.
| Markus Merz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Löwen-Präsidium:  v.l.: Peter Helfer, Erik Altmann, Präsident Gerhard Mayrhofer und  
Heinz Schmidt
Rauchensteiner Das Löwen-Präsidium: v.l.: Peter Helfer, Erik Altmann, Präsident Gerhard Mayrhofer und Heinz Schmidt

München Am Sonntag schaute Löwen-Vize Erik Altmann beim Spiel der Löwen-B-Jugend gegen den FC Bayern (2:1) vorbei. Danach begab er sich in intensive Gespräche mit dem Investoren-Cousin Noor Basha. Die Suche nach einem Nachfolger für Alexander Schmidt ist das Thema schlechthin.

Wer Schmidt beerben wird, dazu wollte Altmann nichts sagen. Nur so viel: "Wir wollen uns Zeit lassen und sind froh, dass wir diese angesichts der Länderspielpause auch haben. Alle sind in den Prozess mit eingebunden, natürlich auch der Investor. Wir wollen eine gute und richtige Entscheidung treffen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren