Einzelkritik: Reihenweise Fünfer für die Sieglos-Löwen

Der TSV 1860 verliert mit 1:3 beim Karlsruher SC und befindet sich damit weiter im Tabellenmittelfeld der Dritten Liga. Nur wenige Löwen konnten überzeugen – die Sechzger in der Einzelkritik.
| AZ/Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Marco Hiller - Note 5: Chancenlos beim 0:1 und 1:2, den dritten Treffer legte er aus dem Kuddelmuddel unfreiwillig per Faustabwehr für Torschütze Pisot auf.
imago/Jan Huebner 14 Marco Hiller - Note 5: Chancenlos beim 0:1 und 1:2, den dritten Treffer legte er aus dem Kuddelmuddel unfreiwillig per Faustabwehr für Torschütze Pisot auf.
Felix Weber - Note 5: Scheiterte frei vor dem KSC-Tor nicht am Keeper, sondern an sich selbst. In der Defensive gegen gefährliche KSC-Angreifer nicht sattelfest. Zur Pause runter. (Archivbild)
imago/osnapix 14 Felix Weber - Note 5: Scheiterte frei vor dem KSC-Tor nicht am Keeper, sondern an sich selbst. In der Defensive gegen gefährliche KSC-Angreifer nicht sattelfest. Zur Pause runter. (Archivbild)
Aaron Berzel - Note 5: Durfte als inneres Glied der Dreierkette wieder in der Startelf ran. Viele Rückpässe, ebenfalls Unsicherheitsfaktor. Musste sich von Grimaldi auf dem Rasen zusammenfalten lassen.
sampics/Augenklick 14 Aaron Berzel - Note 5: Durfte als inneres Glied der Dreierkette wieder in der Startelf ran. Viele Rückpässe, ebenfalls Unsicherheitsfaktor. Musste sich von Grimaldi auf dem Rasen zusammenfalten lassen.
Simon Lorenz - Note 4: Stellte seine Kopfballstärke einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis, als er Steinharts Ecke mit seiner Stirn reindrückte. In der Abwehr aber auch nicht fehlerlos.
imago/Sportfoto Rudel 14 Simon Lorenz - Note 4: Stellte seine Kopfballstärke einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis, als er Steinharts Ecke mit seiner Stirn reindrückte. In der Abwehr aber auch nicht fehlerlos.
Marius Willsch - Note 5: Agierte im rechten Mittelfeld, konnte aber nur wenig Druck über seinen Flügel erzeugen.
GES/Augenklick 14 Marius Willsch - Note 5: Agierte im rechten Mittelfeld, konnte aber nur wenig Druck über seinen Flügel erzeugen.
Quirin Moll - Note 5: Sechzigs Abräumer erwischte keinen allzu guten Tag. Kaum Aktionen, böser Patzer im Mittelfeld und zur Pause runter.
GES/Augenklick 14 Quirin Moll - Note 5: Sechzigs Abräumer erwischte keinen allzu guten Tag. Kaum Aktionen, böser Patzer im Mittelfeld und zur Pause runter.
Daniel Wein - Note 4: Bügelte per Rettungsgrätsche Molls Ballverlust wieder aus. Rückte nach dem Seitenwechsel eine Position zurück und war noch einer der besseren Löwen. (Archivbild)
imago/MIS 14 Daniel Wein - Note 4: Bügelte per Rettungsgrätsche Molls Ballverlust wieder aus. Rückte nach dem Seitenwechsel eine Position zurück und war noch einer der besseren Löwen. (Archivbild)
Phillipp Steinhart - Note 4:  Hatte seine Seite auch nicht im Griff. Pluspunkt: Bereitete einmal mehr per Eckball einen Standardtreffer vor.
sampics/Augenklick 14 Phillipp Steinhart - Note 4: Hatte seine Seite auch nicht im Griff. Pluspunkt: Bereitete einmal mehr per Eckball einen Standardtreffer vor.
Efkan Bekiroglu - Note 5: Sechzigs Kreativ-Kicker konnte seine Spielfreude nur selten zeigen. Verzettelte sich oft und bereitete kaum Chancen vor.
imago/Jan Huebner 14 Efkan Bekiroglu - Note 5: Sechzigs Kreativ-Kicker konnte seine Spielfreude nur selten zeigen. Verzettelte sich oft und bereitete kaum Chancen vor.
Nico Karger - Note 5: Sollte um Grimaldi herum wuseln und dessen Ablagen verwerten. Bierofkas Plan misslang auch, weil sich Karger kaum durchsetzen konnte. (Archivbild)
imago/foto2press 14 Nico Karger - Note 5: Sollte um Grimaldi herum wuseln und dessen Ablagen verwerten. Bierofkas Plan misslang auch, weil sich Karger kaum durchsetzen konnte. (Archivbild)
Adriano Grimaldi - Note 4: Muss laut Bierofka und Gorenzel wieder in die torgefährlichen Räume dringen. Vorhaben im Wildpark 89. Minuten lang gescheitert, da er sich in aufreibenden Zweikampfduellen verlor. Traf - zu spät - zum 2:3.
imago/Sportfoto Rudel 14 Adriano Grimaldi - Note 4: Muss laut Bierofka und Gorenzel wieder in die torgefährlichen Räume dringen. Vorhaben im Wildpark 89. Minuten lang gescheitert, da er sich in aufreibenden Zweikampfduellen verlor. Traf - zu spät - zum 2:3.
Stefan Lex - Note 4: Zweiter Mann, der ab Minute 46 Schwung bringen sollte. Vergab direkt eine dicke Chance.
imago/Jan Huebner 14 Stefan Lex - Note 4: Zweiter Mann, der ab Minute 46 Schwung bringen sollte. Vergab direkt eine dicke Chance.
Sascha Mölders - Note 3: Von der Bank zum Joker-Kapitän. Warf sich wie gewohnt in jeden Zweikampf und erarbeitete sich Chancen, die er aber vergab. Vorlagengeber für Grimaldi. (Archivbild)
imago/MIS 14 Sascha Mölders - Note 3: Von der Bank zum Joker-Kapitän. Warf sich wie gewohnt in jeden Zweikampf und erarbeitete sich Chancen, die er aber vergab. Vorlagengeber für Grimaldi. (Archivbild)
Herbert Paul - ohne Note: Kam zu spät für eine Bewertung. (Archivbild)
imago/osnapix 14 Herbert Paul - ohne Note: Kam zu spät für eine Bewertung. (Archivbild)

Karlsruhe - Die Sieglos-Serie des TSV 1860 geht weiter – die 2:3-Niederlage beim Karlsruher SC ist das vierte Liga-Spiel in Folge, in dem die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka nicht gewinnen konnte.

Anton Fink (4.), Marvin Pourié (30.) und David Pisot (35.) erzielten die Tore für die Gastgeber, Verteidiger Simon Lorenz (29.) und Adriano Grimaldi (90.) trafen für die Löwen.

Nach der Niederlage befindet sich der TSV 1860 mit 19 Punkten weiter im Tabellenmittelfeld der Dritten Liga.

Klicken Sie sich in der Bilderstrecke durch die Noten für die Löwen.

Karlsruher SC - TSV 1860 3:2

  • Karlsruhe: Uphoff - Thiede, Pisot, Gordon, Roßbach - Hanek (74. Kobald), Stiefler - Camoglu (85. Röser), Marc Lorenz - Pourie (90. Sane), Fink
  • TSV 1860: Hiller - Felix Weber (46. Mölders), Berzel, Simon Lorenz - Willsch (74. Paul), Wein, Steinhart - Bekiroglu, Moll (46. Lex) - Grimaldi, Karger
  • Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)
  • Zuschauer: 16.477
  • Tore: 1:0 Fink (4.), 1:1 Simon Lorenz (29.), 2:1 Pourie (30.), 3:1 Pisot (35.), 3:2 Grimaldi (90.+1)
  • Gelbe Karten: Stiefler - Felix Weber, Mölderse

 

  • Zum Freuen: Grund dazu hatte nur der KSC
  • Zum Ärgern: Sechzig zündelt, Karlsruhe trifft
  • Mein Held: Simon Lorenz – die Kopfballwaffe der Löwen
  • Ja, mei: Abstiegskampf eingeläutet?

 

"Chef der Liga": Löwen-Ultras mit martialischer Pyro-Choreo

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren