Einzelkritik: 0:3! Löwen gehen gegen Leipzig unter

Der TSV 1860 verliert auch das zweite Saisonspiel. In der heimischen Allianz Arena mussten sich die streckenweise überforderten Löwen gegen RB Leipzig mit 0:3 geschlagen geben. Die Spieler in der Einzelkritik.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
GABOR KIRALY: Note 3. Hielt die Löwen mit einem gehaltenen Foulelfmeter (13.) im Spiel und war stets am Posten, wenn er gebraucht wurde. Bei zwei Gegentreffern machtlos, beim 0:2 zu schnell auf dem Boden.
imago 13 GABOR KIRALY: Note 3. Hielt die Löwen mit einem gehaltenen Foulelfmeter (13.) im Spiel und war stets am Posten, wenn er gebraucht wurde. Bei zwei Gegentreffern machtlos, beim 0:2 zu schnell auf dem Boden.
MARKUS STEINHÖFER: Note 4. Zeigte eine eher unauffällige Leistung. Wurde auf seiner Abwehrseite wenig geprüft, konnte dem Spiel aber keine Impulse nach vorne geben und wurde deshalb schon zur Pause ausgewechselt.
imago 13 MARKUS STEINHÖFER: Note 4. Zeigte eine eher unauffällige Leistung. Wurde auf seiner Abwehrseite wenig geprüft, konnte dem Spiel aber keine Impulse nach vorne geben und wurde deshalb schon zur Pause ausgewechselt.
GARY KAGELMACHER: NOte 5. Zeigte anfangs eine solide Leistung im Abwehrzentrum, wurde in der zweiten Hälfte nach außen beordert. Dort machte er sich weniger gut und war auch am zweiten und dritten Gegentreffer maßgeblich beteiligt.
imago 13 GARY KAGELMACHER: NOte 5. Zeigte anfangs eine solide Leistung im Abwehrzentrum, wurde in der zweiten Hälfte nach außen beordert. Dort machte er sich weniger gut und war auch am zweiten und dritten Gegentreffer maßgeblich beteiligt.
CHRISTOPHER SCHINDLER: Note 5. Der neue Vize-Kapitän ließ Poulsen bei seinem Führungstreffer in der 39. Minute ziehen. Neben dem folgenschweren Stellungsfehler erledigte er seine Aufgabe zwar meist zuverlässig, doch in den entscheidenden Momenten war er nicht da.
imago 13 CHRISTOPHER SCHINDLER: Note 5. Der neue Vize-Kapitän ließ Poulsen bei seinem Führungstreffer in der 39. Minute ziehen. Neben dem folgenschweren Stellungsfehler erledigte er seine Aufgabe zwar meist zuverlässig, doch in den entscheidenden Momenten war er nicht da.
MAXIMILIAN WITTEK: Note 5. Sein Debüt hat er sich sicher anders vorgestellt: Verschuldete in der 13. Minute einen Foulelfemter gegen Gegenspieler Teigl, mit dem er viele Probleme hatte. Der Youngster kam danach etwas besser ins Spiel, wurde aber bereits zur Pause ausgewechselt.
imago 13 MAXIMILIAN WITTEK: Note 5. Sein Debüt hat er sich sicher anders vorgestellt: Verschuldete in der 13. Minute einen Foulelfemter gegen Gegenspieler Teigl, mit dem er viele Probleme hatte. Der Youngster kam danach etwas besser ins Spiel, wurde aber bereits zur Pause ausgewechselt.
JULIAN WEIGL: Note 5. Zweites Spiel als Kapitän, zweite Niederlage. Auch gegen Leipzig konnte sich der 18-Jährige nicht gegen die Niederlage stemmen und blieb über die gesamte Spielzeit unauffällig.
imago 13 JULIAN WEIGL: Note 5. Zweites Spiel als Kapitän, zweite Niederlage. Auch gegen Leipzig konnte sich der 18-Jährige nicht gegen die Niederlage stemmen und blieb über die gesamte Spielzeit unauffällig.
ILIE SANCHEZ: Note 5. Der spanische Stratege kam einfach nicht ins Spiel und konnte gegen die Leipziger Dominanz im Mittelfeld wenig ausrichten. Ließ sich immer wieder in die Abwehr zurück fallen, doch es war einfach nicht der Tag von Ilie Sánchez.
imago 13 ILIE SANCHEZ: Note 5. Der spanische Stratege kam einfach nicht ins Spiel und konnte gegen die Leipziger Dominanz im Mittelfeld wenig ausrichten. Ließ sich immer wieder in die Abwehr zurück fallen, doch es war einfach nicht der Tag von Ilie Sánchez.
EDU BEDIA: Note 4. Versuchte das Spiel zu ordnen und schlug einige kluge Pässe, blieb aber die meiste Zeit über blass. Hatte in der 19. Minute eine gute Gelegenheit per Kopf, aber auch von ihm kam heute zu wenig.
imago 13 EDU BEDIA: Note 4. Versuchte das Spiel zu ordnen und schlug einige kluge Pässe, blieb aber die meiste Zeit über blass. Hatte in der 19. Minute eine gute Gelegenheit per Kopf, aber auch von ihm kam heute zu wenig.
RUBIN OKOTIE: Note 3. Schoß wieder zwei Tore, doch wurde zwei Mal vom Assistenten zurück gepfiffen. Okotie wollte viel, bekam aber wenig Zuspiele und regte sich in der ersten Halbzeit furchtbar über Leonardo auf.
imago 13 RUBIN OKOTIE: Note 3. Schoß wieder zwei Tore, doch wurde zwei Mal vom Assistenten zurück gepfiffen. Okotie wollte viel, bekam aber wenig Zuspiele und regte sich in der ersten Halbzeit furchtbar über Leonardo auf.
BOBBY WOOD: Note 3. Der Aktivpunkt in der Löwen-Offensive: Wood sprintete unermüdlich die linke Außenbahn hoch und runter und hatte den Ausgleich kurz vor der Halbzeit auf dem Fuß - doch der Ball wurde auf der Torlinie geklärt.
imago 13 BOBBY WOOD: Note 3. Der Aktivpunkt in der Löwen-Offensive: Wood sprintete unermüdlich die linke Außenbahn hoch und runter und hatte den Ausgleich kurz vor der Halbzeit auf dem Fuß - doch der Ball wurde auf der Torlinie geklärt.
LEONARDO: Note 5. Der Brasilianer versuchte viel und ging weite Wege, aber er hat noch nicht die Bindung zum Spiel. Der Wille ist da, doch mehr derzeit auch nicht.
imago 13 LEONARDO: Note 5. Der Brasilianer versuchte viel und ging weite Wege, aber er hat noch nicht die Bindung zum Spiel. Der Wille ist da, doch mehr derzeit auch nicht.
MARIN TOMASOV: Note 4. Kam zur Halbzeit und belebte die Löwen Offensive mit gefährlichen Flanken. Viel Offensivdrang, doch zählbares kam nicht hinaus.
imago 13 MARIN TOMASOV: Note 4. Kam zur Halbzeit und belebte die Löwen Offensive mit gefährlichen Flanken. Viel Offensivdrang, doch zählbares kam nicht hinaus.
DANIEL ADLUNG: Note 4. Kam in der 46. Minute und spielte rechts außen. Konnte neue Impulse geben, doch die Wende konnte auch er nicht einleiten.
imago 13 DANIEL ADLUNG: Note 4. Kam in der 46. Minute und spielte rechts außen. Konnte neue Impulse geben, doch die Wende konnte auch er nicht einleiten.

Kaiserslautern - Sechsmal die Note Fünf! Nach einer desolaten Leistung der Löwen hat sich Gegner RB Leipzig die drei Punkte in der Allianz Arena mehr als verdient. Die Sechzger wirkten unkonzentriert, ratlos und unerfahren. Klicken Sie durch die AZ-Einzelkritik!

<strong>Alle News zur zweiten Liga</strong>

Lesen Sie hier: Peinliches 0:3! RB Leipzig demontiert Löwen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren