Der Löwen-Fanreport: "Zweite Liga tut so weh"

"Wenn's so weitergeht, droht Abstiegskampf". Das befürchtet Susi Jochum (37) vom"Löwenfanclub Mindeltal" im Interview mit der AZ.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Susi Jochum
az Susi Jochum

"Wenn's so weitergeht, droht Abstiegskampf". Das befürchtet Susi Jochum (37) vom"Löwenfanclub Mindeltal" im Interview mit der AZ.

Wie enttäuscht sind Sie nach dem 1:3 gegen Karlsruhe, der zweiten Pleite in Folge?

Man hat sich mehr erhofft und auch auf das spielerische der Mannschaft was vorhanden ist. Leider ist dies gestern in allen Variationen nicht umgesetzt worden. Es fehlte auch die Bindung von Mittelfeld und Angriff. Beide Stürmer hingen in der Luft und man bekam das Spiel überhaupt nicht in den Griff.

War der verschossene Elfer von Benny Lauth der Knackpunkt des Spiels?

Ja. Ich hätte auch nicht Lauth schießen lassen, sondern entweder den Ludwig oder den Lovin. Aber so ist es halt als Fan, man hat leider keinen Einfluss und jeder sieht die Lage immer etwas anders. Aber dann wären die Gäste in Rückstand geraten und hätten das Spiel machen müssen und wir wären zum Konterspiel gekommen nicht umgekehrt.

Ist es ein Rückfall in alte Zeiten? Sind die Löwen nicht besser als letztes Jahr?

Im Moment ja. Aber man hat eine völlig neu zusammengewürfelte Mannschaft. Nach dem dritten Spieltag sollte nicht alles gleich ins Negative gezogen werden. Die Mannschaft ist stark genug im oberen Feld mitzuspielen. Wir müssen uns noch etwas in Geduld üben, aber als Fan ist das immer sehr schwierig.

Droht wieder der Abstiegskampf?

Wenn so weitergespielt wird, ja.

Ewald Lienen droht mit personellen Veränderungen. Welcher Löwe sollte aus der Mannschaft genommen werden?

Meiner Meinung nach müsste der Ghvinianidze mal Platz auf der Bank nehmen. Der hatte in den letzten beiden Spielen ziemlich viele Schnitzer. Auch ein Rösler ist nicht 100% fit und überhaupt kein Führungsspieler. Schäffler müsste mal von Anfang an ran und ich würde mit drei Stürmern spielen bzw. den Schäffler hinter diesen spielen lassen. Holebas braucht auch mal wieder eine Denkpause.

Kenny Cooper schoss sein zweites Tor, während Alexander Ludwig und Florin Lovin blass blieben. Ist Cooper der einzige Neulöwe, der es von den Neuen packt?

Ja und Nein. Cooper ist eine sehr gute Verpflichtung ebenso wie Ludwig und der Lovin. Aber wie gesagt es ist erst der dritte Spieltag und wir haben noch 31. Dann werden wir sehen wer oben steht.

Wie fällt Ihr Fazit aus vom Karlsruhe-Spiel?

Schlechtes Stellungsspiel in der Abwehr, welches die Karlsruher mit ihrer weitaus besseren Spielanlage gnadenlos ausgenutzt haben.

Wie überzeugt sind Sie nach dem 1:3 noch von den neuen Löwen?

Sehr. Denn diese Mannschaft hat Potential, dies muss nur noch umgesetzt werden, aber nach dem dritten Spieltag gleich alles negativ zu sehen wäre Schwachsinn.

Was muss besser werden?

Das Kämpferische muss wieder her. Dann spielen die Löwen von selbst wieder Fußball. Und die Fans sind wieder zufrieden.

Was ist in der neuen Saison für 1860 drin? Ist das Ziel Aufstieg nur ein Traum?

Nein, wie gesagt wir haben noch 31. Spieltage und dann sprechen wir uns nochmals. Das Ziel Aufstieg ist von den Löwenfans seit Jahren ein Traum, aber wir geben die Hoffnung jedes Jahr aufs Neue nicht auf. Zweite Liga tut so weh, aber es wird schon gehen. Selbstverständlich steigen wir auf.

Ist Ewald Lienen der richtige Trainer?

Ja. Es gibt in der zweiten Liga im Moment keinen Besseren. Wir können froh sein, dass er sich für den Traditionsverein 1860 entschieden hat. Und die Erfahrung dazu hat er, dass in die erste Bundesliga aufgestiegen werden kann.

Warum sind Sie Fan von 1860 und nicht von Bayern?

Weil 1860 Fans hat und die Roten leider nur Zuschauer. Spaß beiseite. Bei 1860 lebt man den Verein und wie es bei den anderen ist, habe ich zum Glück keine Ahnung und das interessiert mich auch nicht.

Ihr erstes Stadionerlebnis?

Das ist so lange schon her, da kann ich mich leider nicht mehr daran erinnern.

Ihr schönstes?

Thomas Riedl Fußballgott

Und das schlimmste?

Den verschossenen Elfmeter von Francis Kioyo am 15. Mai 2004 gegen Hertha BSC im Olympiastadion.

Bei welchem Spiel wären Sie gerne dabei gewesen?

Europapokal Achtelfinale 1966; 1860 München gegen Real Madrid 1 : 0, aber leider war ich da noch gar nicht auf der Welt.

Ihr Lieblingsspieler? Früher und heute?

Harald Cerny und Benny Lauth

Und wer hätte besser nie das Trikot Ihres Vereins getragen?

Sascha Rösler, er trägt es aber leider immer noch.

Ein Wunschspieler für Ihren Verein?

Christiano Ronaldo

Wenn Sie einen Tag lang Präsident Ihres Vereins wären - was würden Sie tun?

Das kann man an einem Tag nicht tun. Dazu ist der Verein zu wichtig. Aber nur ein Beispiel: Die Fangruppierungen zusammenzufügen.

Was müsste passieren, dass Sie nicht mehr 1860-Fan wären?

Sterben

Ihre Lieblings-Schlagzeile in der AZ über Ihren Verein?

1860 München schafft am drittletzten Spieltag den Aufstieg in die erste Bundesliga, endlich.

Hat 1860 mit Cooper und Lauth trotz des 1:3 dennoch ein neues Sturmduo wie einst Lauth und Schroth?

Ja, das Zeug dazu haben beide.

Interview: Reinhard Franke

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren