Darum läuft die "Löwen-Invasion" nicht im TV oder Live-Stream

Der Auftakt der Regionalliga Bayern nach der Winterpause zwischen dem 1. FC Nürnberg II und dem TSV 1860 verspricht eine Kulisse von über 15.000 Zuchauern. Im Fernsehen wird die Partie allerdings nicht zu sehen sein.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
TV-Übertragung eines Löwen-Spiels im Grünwalder Stadion. Am Samstag bei der Partie 1. FC Nürnberg II gegen den TSV 1860 München wird es keine Live-Bilder geben.
imago/MIS TV-Übertragung eines Löwen-Spiels im Grünwalder Stadion. Am Samstag bei der Partie 1. FC Nürnberg II gegen den TSV 1860 München wird es keine Live-Bilder geben.

Der Auftakt der Regionalliga Bayern nach der Winterpause zwischen dem 1. FC Nürnberg II und dem TSV 1860 verspricht eine Kulisse von über 15.000 Zuchauern. Im Fernsehen wird die Partie allerdings nicht zu sehen sein.

München - Wenn der TSV 1860 am Samstag beim 1. FC Nürnberg II in die restliche Rückrunde startet, schauen alle Fans, die nicht live dabei sein können, in die Röhre - oder besser formuliert eben nicht, denn: Eine Live-Übertragung des Spiels wird es nicht geben.

BR und Sport1 haben keine Rechte erworben

Weder das Bayerische Fernsehen, noch der Sender Sport1 haben sich die Rechte für das Aufeinandertreffen gesichert und werden das bayerische Duell, das wegen des riesengroßen Andrangs an Gäste-Fans von den Sechzgern zur "Löwen-Invasion" ausgerufen wurde, daher nicht übertragen.

Auch ein Live-Stream konnte trotz einiger Überlegungen nicht realisiert werden. "Es war kurzfristig ein eventueller Stream in der Diskussion, weil es lose Anfragen von Partnern gegeben hat, die am Ende aber nicht weiter konkretisiert wurden", erklärte der Bayerische Fußball Verband auf Anfrage der AZ.

Kein Live-Stream mangels Sponsor

Offenbar scheiterte eine Übertragung aus dem Max-Morlock-Stadion in Nürnberg daran, dass in besagten Gesprächen mit den Partnern kein Sponsor gefunden werden konnte.

Der BFV verwies lediglich darauf, dass am Samstag im Laufe des Tages eine Zusammenfassung des Duells zu sehen sei. Wir berichten über das Verfolgerduell selbstverständlich wie gewohnt im AZ-Liveticker ab rund einer halben Stunden vor dem Anpfiff.

Lesen Sie auch: Löwen zu Gast beim Club: Über-regional!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren