Daniel Bierofka: Jan Mauersberger fällt mit Muskelfaserriss länger aus

Der TSV 1860 muss längere Zeit auf Jan Mauersberger verzichten. Der Routinier zog sich gegen Hansa Rostock einen Muskelfaserriss zu. Dies bestätigte Löwen-Coach Bierofka.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Verletzte sich gegen Rostock: Jan Mauersberger.
Rauchensteiner/Augenklick Verletzte sich gegen Rostock: Jan Mauersberger.

München - Bitter! Die Löwen müssen erneut auf Jan Mauersberger verzichten. Der Abwehr-Routinier musste vergangenen Sonntag in der Ligapartie gegen Hansa Rostock (1:2) verletzt ausgewechselt werden.

"Jan hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen. Er hat schon beim Aufwärmen etwas gespürt und meinte, er kann spielen. Im Spiel ist es ihm kurz vor der Pause nochmal richtig reingefahren und ich musste ihn rausnehmen", bestätigte nun Löwen-Coach Daniel Bierofka auf AZ-Nachfrage. In der zweiten Hälfte gegen Rostock kam Herbert Paul für Mauersberger in die Partie.

Ausfallzeit mindestens drei Wochen

Bierofka fügte weiter hinzu: "Wir müssen schon mit einer Ausfallzeit von drei, vier Wochen rechnen". Der Defensivspieler stand in der laufenden Saison lediglich sieben Mal für die Löwen auf dem Platz, der 33-Jährige musste bereits zwischen Oktober und Februar mit einer Gesichtsfraktur pausieren.

Für Jan Mauersberger wird kommenden Samstag beim Tabellenvierten SV Wehen Wiesbaden (ab 14 Uhr im AZ-Liveticker) wohl Simon Lorenz in die Innenverteidigung rutschen.

Lesen Sie hier: In diesen Bereichen muss der TSV 1860 überall sparen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren