Bierofka: Karriere-Ende nicht in Sicht

Im Februar wird Daniel Bierofka 35, immer wieder wurde der Mittelfeldspieler des TSV 1860 von Verletzungen zurückgeworfen. Doch er ist weiter motiviert.
| fil
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Löwen-Stehaufmännchen: Mit 34 Jahren und nach unzähligen Verletzungen will Daniel Bierofka nochmal angreifen.
Rauchensteiner/Augenklick Löwen-Stehaufmännchen: Mit 34 Jahren und nach unzähligen Verletzungen will Daniel Bierofka nochmal angreifen.

Im Februar wird Daniel Bierofka 35, immer wieder wurde der Mittelfeldspieler des TSV 1860 von Verletzungen zurückgeworfen. Doch er ist weiter motiviert.

München - Gerade erst ist Daniel Bierofka von einer Verletzung, die ihn mehr als drei Monate vom Spielen abgehalten hat, ins Training zurückgekehrt. In der Rückrunde will der Ur-Löwe, der im Februar 35 wird, nochmal richtig angreifen. Doch Schluss muss für ihn auch nach dieser Saison nicht sein. Im großen AZ-Doppel-Interview mit Benny Lauth vor dem Abflug der Löwen ins Trainingslager nach Belek sagte Bierofka auf seine Zukunftspläne angesprochen: "Keine Ahnung, ehrlich. Ich bin froh, dass ich zurück bin und will jetzt bis Juni Gas geben. Und überhaupt: Wann ist der richtige Zeitpunkt fürs Karriereende? Wahrscheinlich, wenn man sich nicht mehr richtig motivieren kann. Mir macht das alles noch viel Spaß, bin top-motiviert. Warten wir’s ab."

Das gesamte Interview mit Daniel Bierofka und Benny Lauth lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der AZ - oder ab 12 Uhr online.
 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren