Bastian Maier: Comeback rückt näher

Nachwuchshoffnung Bastian Maier ist nach seiner Innenbandzerrung im Knie wieder Lauftraining. Er hofft auf ein baldiges Comeback.
| mwe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Löwen-Trainer Reiner Maurer
sampics/AK Löwen-Trainer Reiner Maurer

München – Reiner Maurer gab ihm das Zeichen. Schuhe anziehen, los geht’s. Die Löwen waren in ihrer Trainingseinheit mittlerweile beim konditionellen Teil angelangt, an dem mittlerweile auch Nachwuchshoffnung Bastian Maier wieder teilnehmen kann. Nach seiner Innenbandzerrung im Knie, die er sich im Testspiel gegen die Grashoppers Zürich vor rund einem Monat zugezogen hat, steht der Mittelfeldspieler wieder auf dem Trainingsplatz, wenn auch noch ohne Ball.

„Es ist schwer zu sagen, wann ich wieder voll mittrainieren kann. Erst einmal müssen wir abwarten, wie das Knie auf die erste Belastung reagiert“, erklärte Maier. „Die Physios überprüfen das und werden mir dann grünes Licht geben.“ Der 18-Jährige, der in der letzten Saison zu 15 Einsätzen für die Löwen kam, gibt sich jedoch recht optimistisch. „Es fühlt sich ganz gut an. Ich bin auf jeden Fall auf dem Weg der Besserung.“

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren