Babbels Meinung ist Maurer egal

Herthas Meistertrainer Markus Babbel ist im Herzen immer noch ein Roter - Coach Maurer hat kein Problem damit.
| jga
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Reiner Maurer sagte nach dem Test-Spiel der Löwen in Bad Wörishofen: "Ein 10:0 ist okay."
dpa Reiner Maurer sagte nach dem Test-Spiel der Löwen in Bad Wörishofen: "Ein 10:0 ist okay."

Herthas Meistertrainer Markus Babbel ist im Herzen immer noch ein Roter - Löwen-Coach Maurer hat kein Problem damit.

München - 1860 gegen die Hertha, das ist auch ein kleines bisschen Münchner Stadtderby. Schließlich ist Markus Babbel, der Ex-Bayer und Trainer der Berliner, immer noch ganz und gar ein Roter. Vergangenes Jahr hatte er noch getönt, als Trainer für die Löwen zu arbeiten wäre ein "No-Go" für ihn, und den Verein generell überhaupt nicht zu mögen.

Löwen-Trainer Reiner Maurer geht mit der pikanten Personalie Babbel allerdings gelassen um. "Er hat ein Problem mit den Löwen, weil er vom FC Bayern kommt", sagt Maurer, "ob er uns mag oder nicht, ist mir aber egal." Eskalationen irgendeiner Art sind also nicht zu erwarten. "Er hat sich im Hinspiel als fairer Verlierer gezeigt."

Eine Rolle, in der ihn Maurer auch am Freitag (18 Uhr, Liveticker auf abendzeitung.de) sicher gerne wieder sehen würde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren