Angha "über Nacht krankgeworden"

Für das Abstiegsfinale beim Karlsruher SC muss der TSV 1860 kurzfristig auch auf Martin Angha verzichten. Fröhling: "Er ist über Nacht krankgeworden".
| lv
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nicht einsatzbereit: Martin Angha
Rauchensteiner Nicht einsatzbereit: Martin Angha

München - Personeller Notstand beim TSV 1860. Für das wichtigste Spiel der Saison, dem Abstiegsendspiel beim Karlsruher SC (Sonntag,15.30 Uhr, AZ-Liveticker) muss Trainer Torsten Fröhling nun auch kurzfristig auf Martin Angha verzichten.

Beim Abschlusstraining war der Außenverteidiger Angha nicht mit dabei. "Er ist über Nacht krankgeworden", verriet Fröhling. Damit ist klar, auch Angha wird den Löwen gegen Karlsruhe nicht helfen können.

Nachdem auch Moritz Volz, Gary Kagelmacher (Gelbsperre) und Guillermo Vallori (Kreuzbandriss) fehlen, könnte die Stunde von Vladimir Kovac schlagen.

Der 24-Rechtsverteidiger, der bisher noch nicht einmal auf der Bank bei den Profis saß, wird gleich im alles entscheidenden Spiel seine Zweitligatauglichkeit zeigen müssen, und zwar von Beginn an. "Ich hab immer auf die Chance gewartet mich zu zeigen", meinte Kovac, "es geht um alles-oder-nichts."

Nicht nur für Kovac, sondern auch für den gesamten Verein.

Immerhin sieht es bei Marius Wolf gut aus. Die Offensiv-Hoffnung konnte im Abschlusstraining wieder voll mitziehen: "Alles in Ordnung", sagte Wolf hinterher.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren