"Anderen Abschied vorgestellt": Auch Weber verabschiedet sich

Der Vertrag von Felix Weber ist nicht verlängert worden - zum Abschied hat der ehemalige Löwen-Kapitän emotionale Worte an die Fans des TSV 1860 gerichtet.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Empfehlungen
Ex-Löwen-Kapitän Felix Weber ist derzeit vereinslos.
Ex-Löwen-Kapitän Felix Weber ist derzeit vereinslos. © sampics/Augenklick

München - Einen neuen Verein gefunden hat Felix Weber bisher noch nicht, jetzt hat sich der ehemalige Löwen-Kapitän aber zumindest schon einmal von den 1860-Fans verabschiedet.

"Auch ich hatte mir natürlich einen anderen Abschied vorgestellt, aber so ist es eben", schreibt der Innenverteidiger in seinem Instagram-Post. Der 25-Jährige wurde zusammen mit seinen anderen ehemaligen Teamkollegen beim ersten Heimspiel der Saison gegen Magdeburg von den 1860-Verantwortlichen verabschiedet

Lesen Sie auch

TSV 1860: Vertrag von Eigengewächs Weber wurde nicht verlängert

"Ich bedanke mich bei allen Trainern und vor allem Mitspielern in den letzten 16 Jahren", erklärt Weber weiter. In dieser Zeit seien "echte Freundschaften fürs Leben entstanden". Der größte Dank gehe aber "an die Fans, was ihr jede Woche, ob bei Heim- oder Auswärtsspielen, abbrennt, ist ganz sicher kein 3. Liga Niveau. Ihr seid das, was den Verein ausmacht und gehört ganz wo anders hin", so der Abwehrspieler.

Der Drittliga-Aufstieg 2018 war für das Löwen-Eigengewächs "der geilste, schönste und emotionalste Tag" in seinem Leben. Weber war 2004 in die Jugend der Sechzger gewechselt und feierte 2017 sein Debüt für die Profis. Am Ende der vergangenen Saison wurde der auslaufende Vertrag des 25-Jährigen nicht verlängert.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
3 Kommentare
Artikel kommentieren