"Alles gut" - Adlung wieder fit

Löwen-MIttelfeldspieler Daniel Adlung ist am Mittwoch wie geplant wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Innenverteidiger Rodnei konnte wie Nationalspieler Stefan Mugosa nur ein Lauftraining absolvieren.
| ME
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Kann wieder mittrainieren: Löwen-Mittelfeldspieler Daniel Adlung.
Rauchensteiner/Augenklick Kann wieder mittrainieren: Löwen-Mittelfeldspieler Daniel Adlung.

Löwen-Mittelfeldspieler Daniel Adlung ist am Mittwoch wie geplant wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Innenverteidiger Rodnei konnte wie Nationalspieler Stefan Mugosa nur ein Lauftraining absolvieren.

München - Die Reihen der Löwen wurden auch am Mittwoch wieder dichter: Mittelfeld-Chef Daniel Adlung kehrte nach überstandener Schienbeinprellung wieder ins Teamtraining zurück. "Alles gut", sagte der 28-Jährige hinterher.

Auch die beiden Torjäger Rubin Okotie und Stefan Mugosa waren von ihren Länderspielreisen zurückgekommen: Während Okotie mit der Mannschaft trainierte, drehte Mugosa nebenan mit Rodnei seine Runden. Während der Montenegriner bis zum Montagabend-Duell mit dem KSC (20.15 Uhr) wieder fit werden sollte, steht hinter Innenverteidiger ein Fragezeichen. Der Brasilianer klagte beim 3:1-Testspielsieg in Innsbruck über Schmerzen in der Leiste, musste früh ausgewechselt werden.

Benno Möhlmann über den 30-Jährigen: "Ich habe mit ihm noch nicht gesprochen, aber die Planung ist schon, dass er am Freitag wieder ins Training einsteigt." Auch Mugosa und die beiden noch fehlenden Nationalspieler Maxi Wittek und Fejsal Mulic sollten bis dahin wieder mit an Bord sein - Möhlmann dazu: "Alle, die bei der Nationalmannschaft waren, sollten am Freitag wieder im Training sein."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren