3. Liga: Weltmeister Kevin Großkreutz fordert Saisonabbruch

Klare Ansage von Weltmeister Kevin Großkreutz: Der Profi vom KFC Uerdingen appelliert an den DFB und fordert einen Saisonabbruch in der dritten Liga.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kevin Großkreutz wurde 2014 mit Deutschland Weltmeister.
GES/Marvin Ibo Güngör Kevin Großkreutz wurde 2014 mit Deutschland Weltmeister.

München - Der frühere Weltmeister Kevin Großkreutz (31) fordert einen Abbruch der Drittliga-Saison.

"Es hat aus meiner Sicht keinen Sinn, in der 3. Liga und der Regionalliga weiterzuspielen", sagte der Profi vom KFC Uerdingen im Sport1-Interview: "Man muss da schnell eine Regelung finden."

Großkreutz: Keine Absteiger in der dritten Liga

Der Weltmeister von 2014 schlägt vor, die Mannschaften auf den ersten drei Tabellenplätzen (MSV Duisburg, Waldhof Mannheim, SpVgg Unterhaching) zu Aufsteigern zu erklären. "Dafür würde es keine Absteiger geben. Es kostet den Verein doch am Ende noch mehr Geld, wenn sie ohne Zuschauer spielen würden."

Der Spielbetrieb in der 3. Liga ist wie in der Bundesliga und 2. Liga aufgrund der Corona-Krise bis mindestens zum 30. April ausgesetzt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will die Saison fortsetzen.

Lesen Sie auch: 10 Löwen-Coreos - Welche war die beste?

Lesen Sie auch: Anthony Powers soll Fan wegen

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren