1860: Lienen wirft Lauth aus der Startelf

Verständlich - oder nachvollziehbar? Der Ex-Nationalspieler sitzt in Hamburg erstmal auf der Ersatzbank.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
"Er wackelt": Sagt Ewald Lienen (rechts) über Stürmer Benny Lauth.
Rauchensteiner/Augenklick "Er wackelt": Sagt Ewald Lienen (rechts) über Stürmer Benny Lauth.

HAMBURG - Verständlich - oder nachvollziehbar? Der Ex-Nationalspieler sitzt in Hamburg erstmal auf der Ersatzbank.

Majestätsbeleidigung - oder ganz normal? Ewald Lienen hat 1860-Kapitän Benny Lauth vor dem Auswärtsspiel in St. Pauli (Sonntag, 13.30 Uhr) aus der Startelf geworfen. Das ist Quittung für Lauths schwache Leistungen in den letzten Wochen - der 28-Jährige hatte zudem nach dem 0:0 gegen Paderborn erklärt: "Ich bin ein bisschen kaputt." Noch nie saß der Fischbachauer nach seiner Rückkehr im Sommer 2008 beim Zweitligisten auf der Bank - in Lauths 47. Pflichtspiel ist es nun also passiert. Für Lauth stürmt neben Kenny Cooper übrigens der Ex-Paulianer Alexander Ludwig als hängende Spitze. og.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren