1860: Die blaue Wackeltruppe

Bei den Löwen will Stevic den Zweitliga-Kader verkleinern. Praktisch für ihn, dass so viele Verträge auslaufen. Wer gefährdet ist, wer bleiben soll.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wird Micky Stevic beide Landsleute behalten? Antonio Rukavina (links) hat sofort eingeschlagen beim Zweitligisten, Nikola Gulan dagegen hat bislang enttäuscht.
Klaus-Rainer Krieger Wird Micky Stevic beide Landsleute behalten? Antonio Rukavina (links) hat sofort eingeschlagen beim Zweitligisten, Nikola Gulan dagegen hat bislang enttäuscht.

MÜNCHEN - Bei den Löwen will Stevic den Zweitliga-Kader verkleinern. Praktisch für ihn, dass so viele Verträge auslaufen. Wer gefährdet ist, wer bleiben soll.

Ob es nur ein Zufall ist, dass die Pressemitteilungen des TSV 1860 sich in diesen Tagen auffallend ähneln? Am Mittwoch gab der Klub die Vertragsauflösung mit Abwehrspieler Gregg Berhalter (zu Los Angeles Galaxy) bekannt, am Donnerstag die einvernehmliche Trennung mit dem ehemaligen Co-Trainer Günter Gorenzel, dessen Vertrag noch bis zum 30. Juni 2010 gelaufen wäre. „Da ich 1860 nicht über Gebühr zur Last fallen möchte“, wurde der Österreicher zitiert, „habe ich einer vorzeitigen Vertragsauflösung zugestimmt."

Mit jedem Schreiben wird deutlicher: Geschäftsführer Manfred Stoffers baut Personal und Kosten ab. Doch wie ist die Mannschaft davon betroffen? Im Sommer laufen im aufgeblähten Kader (29 Spieler) gleich elf Verträge aus. Was hat der Manager vor? Miki Stevic macht deutlich, dass er in Zukunft auf Qualität statt Quantität setzen möchte.

„Wir brauchen einen Kader, der die Stärke hat, aufzusteigen“, sagte der Stevic am Mittwoch der AZ. „Wir werden unseren Kader deutlich reduzieren, 28 oder 29 Spieler – das ist erheblich zu viel.“ Trainer Uwe Wolf hat dem Sportdirektor eine geheime Liste überreicht, mit welchen Spielern er planen würde und mit welchen nicht. Stevic hat die Vertragsgespräche aber noch nicht begonnen: „Bevor wir nicht das Mindestziel von 40 Punkten erreicht haben, werde ich mit keinem reden.“ Die Spieler, deren Verträge auslaufen, bilden gleich eine komplette Mannschaft. Die blaue Wackel-Truppe:

Michael Hofmann (36): Der Rekord-Löwe (seit 1996 im Verein) würde gern bleiben, zumal er seit dem Trainerwechsel den Status des Nummer-1-Torwarts wiedererlangt hat. Trend: Er bekommt einen stark leistungsbezogenen Ein-Jahres-Vertrag.

Antonio Rukavina (25): Er soll bleiben – ob da aber der ausleihende Klub, Dortmund, mitspielt? Tendenz: Offen.

Danny Schwarz (33): Der Ex-Kapitän gehört zu den Spitzenverdienern. Seine Form ist weiter sinkend. Eine Rückkehr nach Haching ist denkbar. Tendenz: Er wird gehen.

Markus Thorandt (28): Der Vorteil des Defensivspielers ist die Vielseitigkeit und der Wille. „Ich würde gerne bleiben“, sagt er nun, „aber wenn ich von 1860 nichts höre, dann muss ich schlussfolgern, dass sie nicht mehr mit mir planen.“ Tendenz trotzdem: Er darf bleiben.

Nikola Gulan (20): Ausgeliehen vom AC Florenz, noch immer ohne Zweitliga-Einsatz. Tendenz: Abschied.

Julian Baumgartlinger (21): Ein Juwel. Sein Betätigungsfeld ist aber größtenteils die U23, der Österreicher soll vor einem Wechsel zu Austria Wien stehen (AZ berichtete). Tendenz: Er geht.

Markus Schroth (34): Dem Dauer-Patient droht die Sportinvalidität (Knorpelschaden), derzeit ist er Wolfs Assistent. Der Trainer will ihm ein Abschiedsgeschenk machen: "Es wäre doch was, wenn der Cheftrainer den Co-Trainer im letzten Spiel einwechselt." Schroth kam vom Club. Tendenz: Karriereende.

Nik Ledgerwood (24): Schwankt zu oft in seinen Leistungen. Tendenz: Offen.

Michael Schick (21): Der neue Linksverteidiger bringt starke Standards, hat Perspektive. Tendenz: Darf bleiben.

Jose Holebas, Christoph Burkhard (beide 24): Beide bringen 1860 wohl kaum weiter. Tendenz: Müssen gehen. Oliver Griss

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren