1860-Coach Maurer: Freude über Volland

Nachdem fünf Spieler die Löwen im Winter verlassen haben, ergeben sich für andere neue Perspektiven im 1860-Kader. Über den 18-jährigen Kevin Volland spricht Trainer Reiner Maurer mit lobenden Worten, auch den gleichaltrigen Verteidiger Daniel Hofstetter hat er auf der Rechnung.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Darf sich künftig auf mehr Einsätze freuen: Kevin Volland
Augenklick Darf sich künftig auf mehr Einsätze freuen: Kevin Volland

MÜNCHEN - Nachdem fünf Spieler die Löwen im Winter verlassen haben, ergeben sich für andere neue Perspektiven im 1860-Kader. Über den 18-jährigen Kevin Volland spricht Trainer Reiner Maurer mit lobenden Worten, auch den gleichaltrigen Verteidiger Daniel Hofstetter hat er auf der Rechnung.

Wenn es einen Gewinner der Winterpause im Löwen-Kader gibt, dann ist es der junge Kevin Volland. Nach den Abgängen von Moritz Leitner, Sandro Kaiser und Kenny Cooper ist der junge Offensivspieler sowohl links Außen als auch im Sturm nah dran an der ersten Elf. "Er wird auch noch von Anfang spielen", stellt 1860-Trainer Reiner Maurer dem U19-Nationalspieler in Aussicht.

"Kevin ist ein besonderes Talent, das ist nicht nur mir aufgefallen", sagt Maurer in Anspielung auf Vollands Verkauf nach Hoffenheim, der seit Donnerstag feststeht. Da der 18-Jährige trotzdem noch lange bei den Löwen bleiben wird, darf sich Maurer darauf freuen, Vollands Entwicklung weiter vorantreiben zu dürfen. "Er ist ein Typ, über den sich jeder Trainer freut. Er ist ja auch ein klarer Junge. Wahrscheinlich, weil er Allgäuer ist, so wie ich."

Auch Vollands U19-DFB-Kollegen Daniel Hofstetter hat Maurer mehr und mehr auf der Rechnung. Zwar spielte der 18 Jahre alte Innenverteidiger noch keine Sekunde in der Zweiten Liga, doch das könnte sich schon bald ändern. Beim Testspiel der Sechzger in Erfurt ließ ihn Maurer schon 90 Minuten ran, und nun erklärte der Trainer, dass er sich Hofstetter auch sehr gut im defensiven Mittelfeld vorstellen könne. "Er ist technisch geschult und hat einen sehr guten Pass. Links und rechts. Aber ihm fehlt es noch an Robustheit und Erfahrung", sagt der Trainer. "Es ist eben ein großer Sprung in die Zweite Liga. Daniel muss körperlich noch zulegen." mpl

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren