1860-Aufsichtsrat tagt

Vier Tage nach der Nicht-Bestätigung Hep Monatzeders bei der Delegiertenversammlung der Löwen kommt Montagabend der Aufsichtsrat zusammen.
| Filippo Cataldo
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Verwaltungsratschef Otto Steiner.
sampics/Augenklick Verwaltungsratschef Otto Steiner.

München - Es könnte mal wieder eine lange Nacht werden an der Grünwalder Straße. Vier Tage nach der Nicht-Bestätigung Hep Monatzeders bei der Delegiertenversammlung wird am Montag Abend der Vereins-Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Otto Steiner tagen. es geht darum, einen Nachfolger für Monatzeder zu finden, der nur noch kommissarisch im Amt ist. Der neue Präsident müsste sich dann im Juni dem Votum der Mitgliederversammlung stellen.

Offen ist, ob der Aufsichtsrat bereits am Montag einen geeigneten Kandidaten findet. Bisher haben lediglich die Unternehmer Erich Meidert und, etwas zögerlicher,  Ex-Präsident Albrecht von Linde ihren Hut in den Ring geworfen. Meidert allerdings hat den Aufsichtsrat bei seiner ersten Vorstellung "nicht überzeugt", wie Steiner bereits sagte. 

Und dass das Gremium von Linde bestimmen würde, mit dem sich Steiner 2007 überworfen hatte, ist mehr als fraglich. Und Ex-Präsident Dieter Schneider, der wieder als Kandidat gilt, wünscht sich als Bedingung für eine erneute Kandidatur eine Ablösung des aktuellen Aufsichtsrates.

Dass Steiner zurücktritt scheint möglich, dies hat er selbst bereits bestätigt. Allerdings nicht sofort. "Wir dürfen 1860 nicht als komplett führungsloses Schiff zurücklassen", hat er gesagt. Wahrscheinlicher scheint, dass Steiner unmittelbar nach der Mitgliederversammlung zurücktritt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren