1:0-Sieg gegen Duisburg: Dynamo Dresden überholt 1860 bei Schmidt-Debüt

Der TSV 1860 ist aus den Aufstiegsrängen herausgeflogen: Am Mittwochabend setzte sich Dynamo Dresden beim Debüt des ehemaligen Löwen-Trainers Alexander Schmidt 1:0 gegen den MSV Duisburg durch.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Dynamo Dresden bejubelt den Siegtreffer gegen Duisburg.
Dynamo Dresden bejubelt den Siegtreffer gegen Duisburg. © IMAGO / Picture Point LE

Dresden - Keine guten Nachrichten für den TSV 1860: Dynamo Dresden kann doch noch gewinnen. Am Mittwochabend setzten sich die Sachsen mit 1:0 gegen den MSV Duisburg durch und beendeten damit ihren Negativ-Lauf von vier Spielen ohne Sieg und Tor. Christoph Daferner (77.) erlöste nach 435 torlosen Minuten die Mannschaft des zunächst bis Saisonende verpflichteten ehemaligen Löwen-Trainers Schmidt.

Dresden hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand

Drei Tage nach der Beurlaubung von Markus Kauczinski kletterte Dynamo mit jetzt 62 Punkten auf Rang drei und zieht damit am TSV 1860 (61 Punkte) vorbei auf Rang drei. Die Dresdner haben zudem ein Spiel weniger absolviert als Sechzig sowie die beiden anderen Aufstiegs-Aspiranten Hansa Rostock (65) und der FC Ingolstadt (63).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren