Tournee-Auftakt in Oberstdorf mit 2500 Zuschauern geplant

Der Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf am 29. Dezember ist derzeit mit 2500 Besuchern geplant. Das geht aus einer Veröffentlichung der Oberstdorfer Veranstalter am Freitag hervor. "Die Skisport- und Veranstaltungs GmbH ist zusammen mit dem Deutschen Skiverband sowie dem örtlichen Gesundheitsamt bereits mit der Planung eines umfangreichen Hygienekonzeptes befasst, um für alle Beteiligten vor Ort einen sicheren Aufenthalt zu gewähren", hieß es von den Organisatoren. Der Kartenverkauf soll demnach am 1. Oktober beginnen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Skispringer Markus Eisenbichler gibt Autogramme.
Skispringer Markus Eisenbichler gibt Autogramme. © Angelika Warmuth/dpa/Archivbild
Oberstdorf

Zuletzt war die Arena im Allgäu meist ausverkauft, 27 000 Fans füllten am Wettkampftag das Stadion im WM-Ort von 2021. Wie es bei den drei weiteren Tournee-Springen in Garmisch-Partenkirchen (1. Januar 2021), Innsbruck (3. Januar 2021) und Bischofshofen (6. Januar 2021) aussieht, ist derzeit noch offen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren