Tour-Premiere beginnt für Greipel mit Sturz

Für den Deutschen André Greipel begann die 98. Tour de France denkbar ungünstig. Bei einem Sturz erlitt der Radfahrer leichte Verletzungen.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Andre Greipel möchte immer gewinnen.
dpa Andre Greipel möchte immer gewinnen.

 Für den  Deutschen André Greipel begann die 98. Tour de France denkbar ungünstig. Bei einem Sturz erlitt der Radfahrer leichte Verletzungen.

Les Herbiers - Für den deutschen Top-Sprinter André Greipel hätte die 98. Tour de France kaum schlechter beginnen können. Gleich in der neutralen Startphase vor der Passage du Gois, welche die Halbinsel Noirmoutier mit dem Festland verbindet und nur bei Ebbe befahrbar ist, kam der 28-Jährige zu Fall und erlitt Schürfwunden am linken Ellenbogen. Greipel konnte das Rennen aber aufnehmen. Für den Fahrer des Teams Omega-Pharma-Lotto ist es die Tour-Teilnahme seiner Karriere. In den vergangenen Jahren hatte sein früheres Team HTC stets ganz auf die Karte Mark Cavendish aus Großbritannien gesetzt.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare