Tennisstar Osaka verzichtet auf Halbfinale in Melbourne

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Tritt in Melbourne zum Halbfinale nicht an: Naomi Osaka in Aktion.
Tritt in Melbourne zum Halbfinale nicht an: Naomi Osaka in Aktion. © Hamish Blair/AP/dpa
Melbourne

Die frühere Weltranglisten-Erste Naomi Osaka hat beim Tennis-Turnier in Melbourne auf ihr Halbfinale verzichtet. Die 24 Jahre alte Japanerin trat zu ihrer Partie gegen die Russin Veronika Kudermetowa nicht an.

"Mein Körper hat einen Schock bekommen, nachdem ich nach meiner Pause zwei intensive Matches nacheinander gespielt habe", schrieb Osaka bei Twitter. Sie wolle sich nun etwas Ruhe gönnen. An den am 17. Januar beginnenden Australian Open in Melbourne will Osaka nach aktuellem Stand weiter teilnehmen. Sie ist dort Titelverteidigerin.

Die viermalige Grand-Slam-Turnier-Siegerin hatte sich nach den US Open im vergangenen Jahr vom Tennis zurückgezogen und eine längere Pause eingelegt. Zuvor hatte sie ihre Depressionen öffentlich gemacht.

Kudermetowa bekommt es im Finale am Sonntag mit Simona Halep zu tun. Die Rumänin, die zuletzt ebenfalls immer wieder wegen Verletzungen hatte pausieren müssen, gewann ihr Halbfinale gegen Zheng Qinwen aus China mit 6:3, 6:2.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare