Tennisprofi Zverev zurückhaltend beim Thema Olympia-Impfung

Tennisprofi Alexander Zverev hat sich zurückhaltend zum Thema Corona-Impfung für das deutsche Olympia-Team geäußert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Tennisprofi Alexander Zverev nimmt an einer Pressekonferenz teil.
Tennisprofi Alexander Zverev nimmt an einer Pressekonferenz teil. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild
München

"Da will ich nicht viel zu sagen, das wird heutzutage ganz leicht falsch interpretiert, egal, was man sagt. Das ist mir zu politisch", sagte der 24 Jahre alte Hamburger der "Bild"-Zeitung. Er selber habe noch keine Impfung.

"Und ich finde, jeder sollte es so machen, wie er es für richtig hält", sagte der Weltranglisten-Sechste vor seinem Auftritt beim ATP-Turnier in München in der kommenden Woche.

Bei den Olympischen Spielen in Tokio plant Zverev einen Start im Einzel und im Mixed mit der ehemaligen Wimbledonsiegerin und früheren Nummer eins, Angelique Kerber.

Zu Wochenbeginn hatte das Corona-Kabinett die rechtzeitige Impfung aller Olympia-Teilnehmer zugesichert. Rund drei Monate vor der Eröffnungsfeier sind bisher 15 Prozent der Mitglieder des deutschen Tokio-Teams geimpft. Die Olympischen Spiele in Japan sollen am 23. Juli eröffnet werden.

© dpa-infocom, dpa:210424-99-333611/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren