Tennis: Angelique Kerber nach Sieg über Puig im Viertelfinale von Dubai

Angelique Kerber ist die Olympia-Revanche gegen Monica Puig geglückt und beim Tennis-Turnier in Dubai ins Viertelfinale eingezogen. Die 29-Jährige trifft nun auf die Kroatin Ana Konjuh.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Im Viertelfinale: Angelique Kerber.
dpa Im Viertelfinale: Angelique Kerber.

Dubai - Die topgesetzte Angelique Kerber steht nach ihrer Olympia-Revanche im Viertelfinale des WTA-Turniers in Dubai. Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin bezwang Rio-Siegerin Monica Puig (Puerto Rico) mit 6:2, 6:3 und bewies erneut ansteigende Form.

Die 29-jährige Kerber, die im August 2016 das olympische Finale gegen Puig in drei Sätzen verloren hatte, ließ kein einziges Break zu. Nach 65 Minuten und einer äußerst soliden Vorstellung verwandelte die Linkshänderin ihren ersten Matchball.

Lesen Sie hier: Görges in Budapest weiter

Im Spiel um den Sprung ins Halbfinale trifft die Weltranglistenzweite Kerber am Donnerstag auf die ungesetzte Kroatin Ana Konjuh. Mit dem Turniersieg im Wüstenemirat könnte Kerber die derzeit pausierende Branchenführerin Serena Williams (USA) wieder von der Spitze des Rankings verdrängen.

Kerber präsentierte sich schon wie am Vortag unbeeindruckt von ihrem enttäuschenden Saisonstart und agierte aggressiv. Auch der Aufschlag der New-York-Siegerin, die bei den Australian Open im Achtelfinale verloren hatte, war verbessert.

Lesen Sie hier: Hambüchens Goldreck ist da

Im ersten Durchgang nahm sie Puig gleich zweimal das Service ab und profitierte beim ersten Satzball nach 27 Minuten von einem Fehler der Nummer 42 der Welt. Nervenstark wehrte Kerber beim 4:3 noch zwei Breakbälle der Olympiasiegerin ab und machte wenig später den Erfolg perfekt.

Bei der mit 2,66 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung im Tennis Stadium Dubai sind bereits vor dem Viertelfinale zwölf der 16 gesetzten Spielerinnen gescheitert - unter anderem die frischgebackene Doha-Gewinnerin Karolina Pliskova (Tschechien/Nr. 2), Dominika Cibulkova (Slowakei/Nr. 3) und French-Open-Champion Garbine Muguruza (Spanien/Nr. 5).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren