Tennis: Alexander Zverev macht sich mit Ivan Lendl für die US Open fit

Überraschende Personalie im Trainerteam von Alexander Zverev: Deutschlands bester Tennisprofi arbeitet zukünftig offenbar mit dem achtmaligen Grand-Slam-Turniersieger Ivan Lendl zusammen.   
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Noch im Juli hatte Zverevs Manager Patricio Apey eine mögliche Zusammenarbeit mit Lendl dementiert.
Gerry Penny/EPA/dpa, John Minchillo/AP/dpa Noch im Juli hatte Zverevs Manager Patricio Apey eine mögliche Zusammenarbeit mit Lendl dementiert.

Überraschende Personalie im Trainerteam von Alexander Zverev: Deutschlands bester Tennisprofi arbeitet zukünftig offenbar mit dem achtmaligen Grand-Slam-Turniersieger Ivan Lendl zusammen. 

New York - Alexander Zverev hat sich kurz vor dem Beginn der US Open (27. August bis 9. September) offenbar im ehemaligen Topstar Ivan Lendl höchst prominente Unterstützung für sein Trainerteam geholt.

Die deutsche Nummer eins postete am Dienstag ein Bild vom Trainingsplatz in New York an der Seite Lendls und schrieb dazu: "Willkommen im Team, Ivan Lendl". Nähere Details zur Zusammenarbeit zwischen dem 21 Jahre alten Weltranglistenvierten und dem 59 Jahre alten gebürtigen Tschechen Lendl, der 270 Wochen lang die Nummer eins der Welt war, wurden zunächst nicht bekannt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
Zverev hatte im Frühling noch erklärt, vorerst keinen prominenten Trainer verpflichten zu wollen. Vor dem Sandplatz-Masters in seiner Wahlheimat Monte Carlo sagte Deutschlands bester Tennisprofi im Sky-Interview: "Ich habe einen der besten Coaches, die es auf der Tour gibt. Das ist mein Vater. Ich bin sehr glücklich mit der Situation in meinem Team. Momentan schaue ich nicht auf neue Coaches."

Allerdings schränkte er ein: "Irgendwann" werde er sich "definitiv ein paar Leute anschauen. Ob es jetzt Boris (Becker, d. Red.) sein wird, ob es jetzt Lendl sein wird, muss ich mir dann noch überlegen." Lendl gehörte zuletzt zum Trainerteam des Schotten Andy Murray, den er in seiner ersten Amtszeit zum Titel bei den US Open 2012 und in Wimbledon 2013 geführt hatte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren