Super-G der Damen in Sotschi abgesagt - Verlegt auf Sonntag

Der für Samstag geplante Super-G der Damen im alpinen Ski-Weltcup im russischen Sotschi ist wegen heftiger Schneefälle abgesagt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dunkle Wolken türmen sich über der Weltcup-Piste in Rosa Khutor.
Gabriele Facciotti/AP/dpa Dunkle Wolken türmen sich über der Weltcup-Piste in Rosa Khutor.

Sotschi - Der für Samstag geplante Super-G der Damen im alpinen Ski-Weltcup im russischen Sotschi ist wegen heftiger Schneefälle abgesagt worden.

Wie der Weltverband FIS am Samstagmorgen mitteilte, soll nun am Sonntag (Start: 10.30 Uhr) gefahren werden. Der Super-G auf der Olympia-Strecke von 2014 sollte ursprünglich am Sonntag stattfinden, war aber der wetterbedingten Absage der Abfahrt, die wiederum für Samstag geplant war, vorgezogen worden.

Dafür entfällt nun ein weiterer, kurzfristig für Sonntag angesetzter Super-G - nämlich das Ersatzrennen für das zuletzt im österreichischen St. Anton ausgefallene Rennen. Somit ersetzt ein Super-G den anderen. Ob die Abfahrt der Damen neu angesetzt wird, war zunächst unklar. Sollte sie komplett entfallen, hätte die Amerikanerin Mikaela Shiffrin auch rechnerisch ihren dritten Gesamtweltcup-Sieg in Serie sicher.

Immerhin sind die Wettervorhersagen in Rosa Khutor für Sonntag gut, es soll sogar die Sonne herauskommen. Allerdings gibt es laut FIS noch eine Menge Arbeit, um die in der Nacht zum Samstag gefallenen Schneemassen aus der Strecke zu räumen. Man werde alles tun, um das Rennen am Sonntag möglich zu machen, hieß es vom Veranstalter. Für den Deutschen Skiverband (DSV) sollen dann in Patrizia Dorsch, Ann-Katrin Magg, Kira Weidle und Michaela Wenig vier Athletinnen an den Start gehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren