Struff beim Tennis-Turnier in New York in Runde zwei

Davis-Cup-Profi Jan-Lennard Struff hat beim Masters-Turnier in New York souverän die zweite Runde erreicht. Der 30 Jahre alte Warsteiner gewann am Samstag gegen den Australier Alex de Minaur überraschend deutlich mit 6:2, 6:4.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Jan-Lennard Struff steht beim ersten Masters nach der Corona-Pause in der zweiten Runde.
Kamran Jebreili/AP/dpa/dpa Jan-Lennard Struff steht beim ersten Masters nach der Corona-Pause in der zweiten Runde.

New York - Davis-Cup-Profi Jan-Lennard Struff hat beim Masters-Turnier in New York souverän die zweite Runde erreicht. Der 30 Jahre alte Warsteiner gewann am Samstag gegen den Australier Alex de Minaur überraschend deutlich mit 6:2, 6:4. Struff nutzte nach 1:21 Stunden seinen ersten Matchball.

Die mit 4,67 Millionen Dollar dotierte Tennis-Veranstaltung wurde wegen der Coronavirus-Pandemie von Cincinnati nach New York verlegt und dient dort als Generalprobe für die am 31. August beginnenden US Open an gleicher Stelle. Beide Events werden unter sehr strengen Hygiene- und Sicherheitsregeln ausgetragen.

Für die Herren ist es das erste Turnier seit der Corona-Pause. Die gesamte Tour war seit Anfang März unterbrochen. Die Damen waren bereits Anfang August in Palermo aus der Pause zurückgekehrt.

Außer Struff ist von den deutschen Herren noch Alexander Zverev dabei. Die deutsche Nummer eins hat in der ersten Runde ein Freilos. Bei den Damen ist aus deutscher Sicht nur Laura Siegemund vertreten, die sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt hat.

© dpa-infocom, dpa:200822-99-268011/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren