Straubing beendet Münchens Rekordserie: Sieg im Bayern-Derby

Die Straubing Tigers haben die Rekordserie des EHC Red Bull München in der Deutschen Eishockey Liga beendet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Straubing Tigers hatten allen Grund zu jubeln.
Armin Weigel/dpa Die Straubing Tigers hatten allen Grund zu jubeln.

Straubing - Die Straubing Tigers haben die Rekordserie des EHC Red Bull München in der Deutschen Eishockey Liga beendet.

Das Überraschungsteam bezwang den Titelanwärter im Bayern-Derby auch in der Höhe verdient mit 5:1 (1:0, 2:0, 2:1) und fügte den Münchnern nach elf Siegen zum Liga-Start die erste Saison-Niederlage zu. Die Gäste bleiben nach dem ersten Match des 12. Spieltags mit 33 Punkten dennoch deutlich an der Spitze. Straubing folgt nun mit neun Zählern Rückstand auf Rang zwei.

Vor 5079 begeisterten Zuschauer im Stadion am Pulverturm brachte TJ Mulock die Tigers im ersten Drittel in Führung (12. Minute). Tim Brunhuber (23.) und Kael Mouillierat (36.) erhöhten im Mitteldurchgang auf 3:0. Nach dem ersten Münchner Treffer durch Maximilian Kastner (42.) sorgten Antoine Laganière drei Minuten später und Fredrik Eriksson (58.) für einen am Ende klaren 5:1-Erfolg der Mannschaft von Trainer Tom Pokel.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren