SpVgg Unterhaching trauert um Aufsichtsratsvorsitzenden Robert Perchtold

Robert Perchtold, Aufsichtsratsvorsitzender der SpVgg Unterhaching, ist überraschend gestorben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Überraschend mit 57 gestorben: Robert Perchtold.
ho Überraschend mit 57 gestorben: Robert Perchtold.

UnterhachingTrauer und Bestürzung bei der SpVgg Unterhaching. Der Klub trauert um seinen Aufsichtsratsvorsitzenden Robert Perchtold. Völlig überraschend starb der 57-Jährige in der Nacht von Sonntag auf Montag, wie die Hachinger am Freitag bekanntgaben.

"Die Nachricht hat uns alle im Verein tief getroffen und bestürzt", sagt Präsident Manfred Schwabl. "Robert war ein essenzieller Bestandteil der Spielvereinigung Unterhaching – nicht nur durch seine fachliche Expertise, sondern vor allem auch als Freund. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seiner Familie." 

Perchtold wurde am 13. Dezember 2018 zum Aufsichtsrats-Vorsitzenden gewählt. Er war maßgeblich an wesentlichen Schritten der Spielvereinigung hin zur Professionalisierung beteiligt. Er gab dem Verein eine wirtschaftliche Struktur und begleitete den Börsengang

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren