SpVgg Unterhaching muss Aufstiegshoffnungen endgültig begraben

Die SpVgg Unterhaching verliert beim SV Meppen mit 0:3 und muss sich nach der vierten Niederlage in den letzten sechs Spielen wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschieden.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die SpVgg Unterhaching verliert auch gegen den SV Meppen.
imago images / Werner Scholz Die SpVgg Unterhaching verliert auch gegen den SV Meppen.

München - Die Spielvereinigung Unterhaching muss wohl endgültig ihre Aufstiegshoffnungen begraben. Der frühere Bundesligist unterlag dem SV Meppen deutlich mit 0:3 (0:1).

Meppen-Stürmer Deniz Undav gelang dabei ein Wahnsinns-Treffer. Der Dritte der Torschützenliste überraschte den weit vor seinem Kasten stehenden Hachinger Keeper Nico Mantl in der 12. Minute mit einem Schuss von der Mittellinie.

Die weiteren Tore erzielten Marcus Piossek (84.) und Willi Evseev (90.+2). Mit je 49 Punkten stehen Meppen und Unterhaching auf Platz neun und zehn, neun Zähler hinter der Tabellenspitze. Acht Punkte fehlen auf Platz vier, der aktuell zur Relegation berechtigt.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren