SpVgg Unterhaching: Fynn Seidel stellt Drittliga-Rekord auf

Fynn Seidel feierte vergangenen Mittwoch sein Profidebüt für die SpVgg Unterhaching und stellte damit eine Bestmarke in der 3. Liga auf.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fynn Seidel feierte gegen den VfB Lübeck sein Debüt für die SpVgg Unterhaching.
Fynn Seidel feierte gegen den VfB Lübeck sein Debüt für die SpVgg Unterhaching. © IMAGO / Holsteinoffice

Unterhaching - Sportlich läuft es gerade nicht für die SpVgg Unterhaching (Tabellenplatz 17), dennoch gibt es Grund zum Jubeln: Fynn Seidel feierte am Mittwoch gegen den VfB Lübeck sein Profidebüt und knackte damit eine Bestmarke. 

Der Mittelfeldspieler ist nun der jüngste Drittliga-Spieler und der erste 16-Jährige überhaupt, der jemals in der 3. Liga aufgelaufen ist. "Wir sind stolz darauf, einen weiteren talentierten Spieler in den Profibereich gebracht zu haben", wird Präsident Manfred Schwabl auf der Homepage der Hachinger zitiert.

Seidel löst Teamkollegen ab

"Genau diesen Weg, auf junge Spieler zu setzen, werden wir kompromisslos weiterverfolgen. Die 3. Liga muss am Ende des Tages eine Entwicklungsliga und ein Sprungbrett sein – der Wechsel von Nico Mantl hat das wieder ganz deutlich gezeigt. Deswegen haben wir uns so vehement und letztendlich auch erfolgreich für die Herabsetzung des Mindestalters in der 3. Liga auf 16 Jahre eingesetzt." 

Damit löst Seidel Teamkollege Viktor Zentrich, der in der vergangenen Saison gegen Carl Zeiss Jena als 17-Jähriger sein Debüt gab, als jüngsten Spieler ab. Seidel wechselte im Sommer vom Chemnitzer FC zur SpVgg Unterhaching. In Lübeck wurde er in der 76. Minute eingewechselt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren