Haching in Abstiegsgefahr - Alarmstufe rot-blau!

Die SpVgg Unterhaching ist in der Dritten Liga unerwartet in den Abstiegskampf geraten. An diesem Samstag geht es gegen den direkten Kontrahenten Fortuna Köln.
| Simon Stuhlfelner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Trainer der SpVgg Unterhaching: Claus Schromm.
imago/Lackovic Trainer der SpVgg Unterhaching: Claus Schromm.

München/Unterhaching - Das waren noch Zeiten, im November 2018: Mit 6:0 schoss die SpVgg Unterhaching am 15. Spieltag den SC Fortuna Köln aus dem heimischen Stadion.

Haching seit 792 Minuten ohne Torerfolg

Und jetzt, gut fünf Monate später? Wären die Hachinger schon mal über ein Törchen wieder ganz froh. Seit acht Spielen, genauer gesagt seit 792 Minuten, ist die Mannschaft von Claus Schromm ohne Torerfolg – Negativrekord in der Dritten Liga!

In der Tabelle befinden sich die Hachinger mit nur drei Punkten aus jenen acht Spielen im freien Fall. Alarmstufe rot-blau in Unterhaching! Nur noch vier Punkte trennen die SpVgg von einem Abstiegsplatz, das Fehlen der Leistungsträger wie Stephan Hain, Dominik Stahl und Kapitän Josef Welzmüller macht sich in fataler Weise bemerkbar – und nun fällt auch noch Spielmacher Sascha Bigalke mit Wadenproblemen aus.

Haching bei Fortuna Köln im direkten Duell

Keine guten Voraussetzungen für das Rückspiel bei Fortuna Köln am Samstag (14 Uhr). Es wird ein Kampf ums Überleben. Die Kölner stehen mit vier Punkten Rückstand auf Haching auf dem ersten Abstiegsplatz.

Lesen Sie hier: Das sind die

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren