AZ-Infos: SpVgg Unterhaching hat einen Trainer gefunden

Nach AZ-Informationen ist Unterhaching bei der Trainer-Suche fündig worden. Der einstige Bundesligastürmer soll die junge Mannschaft übernehmen. Die SpVgg will sich bald dazu äußern.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schon bald in Haching an der Seitenlinie? Arie van Lent.
imago images / Dünhölter SportPresseFoto Schon bald in Haching an der Seitenlinie? Arie van Lent.

Unterhaching – Hat Claus Schromm seinen eigenen Nachfolger gefunden? Es sieht ganz danach aus: Der Ex-Trainer der SpVgg Unterhaching sucht nach seinem Amtsantritt als neuer Sportlicher Leiter seit Wochen nach einem neuen Coach. Nach AZ-Informationen soll es nun einen Favoriten geben.

Beim Test-Kick am Freitag bei der SpVgg Greuther Fürth (0:3) sind Schromm und Präsident Manni Schwabl mit einem vereinslosen Trainer gesichtet worden: Arie van Lent. Der Niederländer soll zu fortgeschrittenen Verhandlungen angereist sein – und könnte bald das Ruder beim Drittligisten übernehmen.

SpVgg Unterhaching will Anfang der Woche etwas verkünden

Die AZ konfrontierte Schromm, der nicht dementierte, sondern ausweichend reagierte: "Kein Kommentar. Dazu sage ich nichts." Zudem deutete der 51-Jährige über Hachings Trainersuche an: "Wir werden, wenn es etwas zu verkünden gibt, Anfang der Woche etwas verkünden." Zieht es van Lent in die Vorstadt?

Der niederländische Trainer, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, ist hierzulande bestens bekannt: Der einstige Stürmer ging in seiner aktiven Karriere unter anderem für die Bundesligisten Werder Bremen, Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt auf Torejagd. Unter dem Strich stehen 86 Tore des einstige Kopfballungeheuers in 243 Spielen, mit Werder holte van Lent 1992/93 die Meisterschale. Seine Trainerkarriere startete der 49-Jährige beim deutschen Oberligisten 1. FC Kleve. Nach den Stationen Rot Weiss Ahlen und Kickers Offenbach heuerte van Lent bei Ex-Klub Gladbach an, er trainierte seit 2013 die U19 der "Fohlen" und rückte knapp zwei Jahre später nach André Schuberts Beförderung zu den Profis selbst zur U23 auf.

Arie van Lent: Nicht regional aber trotzdem der Richtige?

Im Sommer 2020 wurde sein auslaufender Vertrag nicht mehr verlängert. "Ich wäre gerne weiter bei der Borussia geblieben, aber ich akzeptiere diese Entscheidung. Ganz ehrlich: Auch ich hatte das Gefühl, dass es für mich an der Zeit wäre, noch einmal etwas anderes zu machen", sagte van Lent damals.

Direkt ins Raster der Hachinger passt van Lent nicht: Auf die Frage, welches Anforderungsprofil der neue Übungsleiter erfüllen müsse, sagte Schromm nach seiner Umbesetzung Ende Juli: "Er braucht eine Fußballlehrer-Lizenz und sollte nach Haching passen, regional sein und wissen, wie der Verein tickt."

Über die nötige Lizenz verfügt van Lent, doch mit Regionalität kann der Holländer, der sich in Korschenbroich im Ruhrpott niedergelassen hat, nicht punkten. Womöglich hat er Schromm und Schwabl dennoch davon überzeugt, die junge Mannschaft weiterentwickeln zu können.

Lesen Sie hier: Neues Vereins-Maskottchen - in Haching brüllt jetzt der Tiger

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren