3. Liga: SpVgg Unterhaching feiert Befreiungsschlag

Nach der bitteren Pleite im Derby gegen den TSV 1860 München kann die SpVgg Unterhaching beim Auswärtsspiel in Jena endlich wieder einen Dreier einfahren.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Claus Schromm, Trainer der SpVgg Unterhaching
imago/Jan Huebner Claus Schromm, Trainer der SpVgg Unterhaching

Nach der bitteren Pleite im Derby gegen den TSV 1860 München kann die SpVgg Unterhaching beim Auswärtsspiel in Jena endlich wieder einen Dreier einfahren.

München - Die SpVgg Unterhaching hat nach drei Niederlagen in Folge endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis in der 3. Liga gefeiert. Bei Carl Zeiss Jena gelang der Mannschaft von Claus Schromm ein 3:0-Sieg. Die Treffer für die Münchner Vorstädter erzielten Felix Schröter (25.), Niclas Stierlin (45.) und Paul Grauschopf (60.).

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Durch den Dreier gegen den Tabellenletzten können die Hachinger ihren direkten Verfolger 1. FC Magdeburg auf Distanz halten. Die Magdeburger verloren zuhause mit 0:2 gegen den 1. FC Ingolstadt. In der Tabelle festigt die SpVgg somit Platz fünf.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren