0:1-Niederlage beim VfB Lübeck: SpVgg Unterhaching weiter in der Krise

Die Lage bei der SpVgg Unterhaching wird immer bedrohlicher: Nach der 0:1-Niederlage beim VfB Lübeck ist die Spielvereinigung nun schon seit sieben Spielen sieglos.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Die SpVgg Unterhaching musste sich auch beim VfB Lübeck geschlagen geben.
Die SpVgg Unterhaching musste sich auch beim VfB Lübeck geschlagen geben. © IMAGO / Agentur 54 Grad

Lübeck - Die Sieglos-Serie bei der SpVgg Unterhaching geht weiter. Am 21. Spieltag musste sich das Team von Arie van Lent 0:1 bei Schlusslicht VfB Lübeck geschlagen geben.

Neuzugang Coppens feiert Debüt für Haching

Den Treffer des Tages erzielte Yannick Dreichmann in der 30. Minute. Der 26-Jährige verwandelte einen Foulelfmeter, nachdem Schwabl Akono im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Torhüter Jo Coppens, der erst am Nachmittag als Neuzugang vorgestellt wurde und Nico Mantl vertrat, der unmittelbar vor einem Wechsel zu Red Bull Salzburg steht, war ohne Chance.

Lesen Sie auch

Die Niederlage beim Aufsteiger bedeutet für die Hachinger bereits das siebte sieglose Spiel in Folge, fünf davon wurden verloren. Mit 21 Punkten belegt die Spielvereinigung nun Abstiegsplatz 17.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren