Sportverband appelliert: Keinen neuen Lockdown im Herbst

Der Bayerische Landes-Sportverband hat an die Politik appelliert, den organisierten Sport während der Corona-Pandamie nicht noch einmal stärker einzuschränken. "Unsere Forderung an die Politik ist, dass es keinen neuen Lockdown im Herbst geben darf. Aus unserer Sicht sind mit dem 3G-Konzept – geimpft, getestet, genesen – auch keine weiteren Einschränkungen im organisierten Sport nötig", sagte BLSV-Präsident Jörg Ammon.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Ein Junge schwimmt in einem Schwimmnad.
Ein Junge schwimmt in einem Schwimmnad. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild
München

Ammon wies auf die größte Herausforderung des organisierten Sports für die Zukunft hin. Man müsse "Kinder und Jugendliche wieder in Sport und Bewegung bringen". Dabei hofft der BLSV darauf, dass die Sportgroßveranstaltung European Championships im kommenden Jahr eine Sogwirkung für Bayerns Sport hat. "Wir wollen den Turbo der European Championships nutzen, um noch mehr Kinder und Jugendliche für den Vereinssport zu begeistern", sagte Geschäftsführerin Susanne Burger.

Laut Mitteilung vom Mittwoch haben die rund 12.000 Sportvereine zum 31. Juli rund 4,322 Millionen Mitglieder. Im Vergleich zur Vorjahresmitte 2020 entspricht dies einem Rückgang von 3,2 Prozent. Insbesondere bei den Kindern (-8,9 Prozent) und Jugendlichen (-2,8) mussten die Sportvereine einen deutlichen Rückgang hinnehmen. Auch wenn die Mitgliederzahlen im BLSV nach einem vollständig durch die Corona-Pandemie geprägten Jahr 2020 seit der Öffnung des Sports im Juni 2021 nun wieder ansteigen, will der BLSV vor allem Kinder und Jugendliche für mehr Sport und Bewegung begeistern.

Insgesamt sei der bayerische Sport gut durch die Pandemie gekommen. "Der Jahresabschluss des BLSV für 2020 hat erneut einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk der unabhängigen Wirtschaftsprüfer erhalten. Außerdem hat der Verband einen Compliance-Codex beschlossen, der nun umgesetzt wird", sagte Werner Lechner, der Vorsitzende des BLSV-Aufsichtsrats.

© dpa-infocom, dpa:210804-99-701978/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren