Serena Williams scheitert an der Nummer 116 der Welt

Tennis-Superstar Serena Williams ist im Viertelfinale des WTA-Turniers im amerikanischen Lexington überraschend ausgeschieden. Die 38-Jährige unterlag der in der Weltrangliste auf Platz 116 geführten Shelby Rogers mit 6:1, 4:6 und 6:7 (5:7).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Serena Williams ist beim WTA-Turnier in Lexington im Viertelfinale ausgeschieden.
Timothy D. Easley/AP/dpa/dpa Serena Williams ist beim WTA-Turnier in Lexington im Viertelfinale ausgeschieden.

Lexington - Tennis-Superstar Serena Williams ist im Viertelfinale des WTA-Turniers im amerikanischen Lexington überraschend ausgeschieden. Die 38-Jährige unterlag der in der Weltrangliste auf Platz 116 geführten Shelby Rogers mit 6:1, 4:6 und 6:7 (5:7).

"Ich habe es mir irgendwie selbst schwergemacht, indem ich eine Vielzahl von unerzwungenen Fehlern gemacht habe", sagte die 23-malige Grand-Slam-Siegerin. Beim Turnier in den USA hatte Williams ihr Comeback nach der Corona-Unterbrechung gegeben und im Achtelfinale ihre Schwester Venus bezwungen.

Zum ersten Mal seit 2012 scheiterte sie nun an einer Spielerin, die außerhalb der Top 100 rangiert. Rogers setzte sich hingegen zum dritten Mal gegen eine Spielerin aus den Top Ten durch und trifft im Halbfinale auf Jil Teichmann aus der Schweiz.

© dpa-infocom, dpa:200815-99-177024/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren