Schumacher verteidigt Gelb bei Sprintankunft

Das Gelbe Trikot von Stefan Schumacher ist bei der 5. Etappe der Frankreich-Rundfahrt nicht in Gefahr geraten, da die Ausreißer rechtzeitig gestellt wurden. In Chatouroux hatten die Sprinter das letzte Wort: Auch Zabel war vorn dabei.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Stefan Schumacher bleibt in Gelb
dpa Stefan Schumacher bleibt in Gelb

Das Gelbe Trikot von Stefan Schumacher ist bei der 5. Etappe der Frankreich-Rundfahrt nicht in Gefahr geraten, da die Ausreißer rechtzeitig gestellt wurden. In Chatouroux hatten die Sprinter das letzte Wort: Auch Zabel war vorn dabei.

Radprofi Stefan Schumacher vom Team Gerolsteiner hat auf der längsten Etappe der Tour de France das Gelbe Trikot des Spitzenreiters verteidigt. Den fünften Tages-Abschnitt über 232 größtenteils flache Kilometer von Cholet nach Chateauroux gewann am Mittwoch der Brite Mark Cavendish vor dem dreifachen Weltmeister Oscar Freire aus Spanien und Erik Zabel aus Unna. Der vorjährige Berg-König Juan Mauricio Soler aus Kolumbien gab auf und wird sein gepunktetes Trikot als bester Kletterer nicht verteidigen. An diesem Donnerstag wartet im Zentralmassiv die erste Bergankunft. (dpa)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren