Schempp patzt drei Mal - Fourcade behält gelbes Trikot

Drei Fehlschüsse haben Simon Schempp die Chance auf das Gelbe Trikot beim Weltcup-Auftakt in Oslo gekostet. Der deutsche Biathlon-Star landete nur auf Platz 27.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Simon Schempp hat die Chance auf die Führung im Gesamtweltcup verpasst.
dpa Simon Schempp hat die Chance auf die Führung im Gesamtweltcup verpasst.

Oslo - Die Erfolgsserie von Simon Schempp ist gerissen. Zum Auftakt des Biathlon-Weltcups in Oslo kam der 26-Jährige im Einzel über 20 Kilometer nach drei Fehlern nicht über Rang 27 hinaus. Nach zuvor acht Podestplätzen in Serie verpasste es Schempp, als erster Deutscher seit Michael Greis im Dezember 2008 das Gelbe Trikot des Weltcup-Gesamtführenden zu übernehmen. Das verteidigte der Franzose Martin Fourcade, der nach einem fehlerlosen Schießen seinen 35. Weltcupsieg feierte. Bester Deutscher war Erik Lesser auf Rang neun, Andreas Birnbacher wurde Elfter. Daniel Böhm landete auf Position 15, Arnd Peiffer auf Rang 25 und Benedikt Doll auf Platz 28.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren