SAP Garden: Eröffnung nun erst Ende 2023

Lieferengpässe wegen Corona verzögern den Bau der neuen Heimat des EHC München und des FC Bayern Basketball.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Baustelle im Olympiapark: der SAP Garden.
Baustelle im Olympiapark: der SAP Garden. © Matthias Balk (dpa)

München – Es ist wie verhext: Fans und Spieler müssen erneut länger auf das neue Schmuckkästchen im Olympiapark warten.

Die Eröffnung des SAP Gardens verschiebt sich nun auf Ende 2023. Grund dafür sind "Beeinträchtigungen und Verzögerungen durch die Covid-19-Krise". Material kam nicht rechtzeitig, es fehlt an Facharbeitern. 

Seit Anfang 2020 wird gebaut

Das schreibt der EHC Red Bull in einer Pressemitteilung, der neben den Basketballern des FC Bayern dort künftig seine Heimspiele austragen wird.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Seit Anfang 2020 rollen auf der Baustelle auf dem Areal des alten Radstadions die Bagger. Im Februar 2021 folgte die Grundsteinlegung, nachdem kontaminiertes Grundwasser zuvor schon für eine erste Verzögerung gesorgt hatte. Ursprünglich hatten die Bauherren des rund 120 Millionen Euro schweren Projekts mit einer Fertigstellung bereits zum Beginn der angelaufenen Saison geplant.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare